English

Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM

aktuelles

 

 

SAFE

THE

DATE

WS 2020/21 - R I N G V O R L E S U N G
" Wirtschaft, Arbeit und Leben mit und nach der Corona-Krise"

Präsenzveranstaltung mit Live-Streaming für Studierende und die interessierte Öffentlichkeit
Donnerstags 18.00 - 20.00 Uhr
Auftaktveranstaltung am 5. November 2020 mit Frau Dr. Christina Reinhardt, Kanzlerin der RUB, Prof. Dr. Stefan Berger, Institut für soziale Bewegungen und PD Dr. Stefan Müller, Archiv der sozialen Demokratie

Zum Programm

Zur Anmeldung (Anmeldung erforderlich)
   
23.09.2020

transfA+Ir - Projekt der IG Metall

Das transdisziplinäre Projekt "Arbeit und Innovation. Kompetenzen stärken +> Zukunft gestalten", das zusammen mit der IG Metall, dem Lehrstuhl für Produktionsssteme der RUB und der Gemeisamen Arbeitsstelle RUB/IGM zwischen 2016 und 2019 durchgejührt wurde, war ein erfolgreiches Projekt. Mehr als 100 Betriebsprojekte sind initiiert worden und haben die Arbeit mit innovativen Themen in Betrieben und Unternehmen auf Arbeitnehmerseite angeschoben. Eine besondere Rolle spielte dabei die Lern- und Forschungsfabrik des LPS.
In den nächsten zwei Jahren wird die IG Metall mit dem neuen Projekt "transfA+Ir" die gewonnenen Ergebnisse einer noch breiteren Basis nutzbar machen und zusätzlich digitale Werkzeugkoffer zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten zur Verfügung stellen. Noch mehr Betriebe und Unternehmen, Ehren- und Hauptamtliche sollen von den gewonnenen Erkenntnissen und möglichen Handlungsorientierungen profitieren. Parallel dazu wurde eine Steuerungsgruppe eingesetzt, der Mitglieder hauptsächlich aus den Bezirken sowie Geschäftsstellen der IG Metall und auch Prof. Dr. Manfred Wannöffel von der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUBIGM angehören.
   
23.09.2020

Live-Rundgang durch die Lern- und Forschungsfabrik des LPS

Im Rahmen des Online-Seminars "Live-Rundgang durch die LPS Lern- und Forschungsfabrik mit smarten Systemen in der Fertigung" des Inkubators Smart Systems, welcher Teil des Worldfactory Start-Up Centers ist, wurde ein Live-Rundgang aufgenommen. Außerdem wurden in diesem Online Seminar einige Einblicke in die mögliche Arbeit von morgen gegeben.
   
20.08.2020 Vorstellung und Veröffentlichung ausgewählter Ergebnisse des erfolgreich abgeschlossenen Projekts KoMPI
Im Rahmen des 21. Leitkongresses der Mess- und Automatisierungstechnik (Automation 2020), welcher in diesem Jahr rein digital stattfand, wurden ausgewählte Ergebnisse des erfolgreich abgeschlossenen, BMBF-geförderten Verbundprojektes „Verrichtungsbasierte, digitale Planung kollaborativer Montagesysteme und Integration in variable Produktionsszenarien“(KoMPI) vorgestellt. Dieses in enger Kooperation mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS) der Ruhr-Universität Bochum durchgeführte Projekt verfolgte die Zielsetzung, das Thema der betrieblichen Mitbestimmung und der Beschäftigtenpartizipation in Prozesse der Implementierung von Mensch-Roboter-Kollaborationen (MRK) zu integrieren. Im Kontext der Automation 2020 wurde der Fokus auf die zentrale Rolle gelegt, die qualifizierten Betriebsräten im Einführungsprozess von MRK-Anwendungen aus verschiedenen Perspektiven zuteilwird..
Die Präsentation zum Vortrag kann hier eingesehen werden.
Der gemeinsame Beitrag der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM und des Lehrstuhls für Produktionssysteme vertieft die Inhalte der Präsentation und ist im VDI-Bericht zum gesamten Leitkongress enthalten.
   
07.08.2020 Die Sprechstunde via Zoom von Herrn Prof. Wannöffel findet ab dem 8. September 2020 jeden Dienstag von 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt. Studierende werden gebeten, bis montags vor der Sprechstunde ihr Anliegen per Mail an Herrn Prof. Wannöffel zu senden. Sie bekommen anschließend die Zugangsdaten für den Gesprächstermin mitgeteilt.
   
16.07.2020 Die Sprechstunde via Zoom von Herrn Prof. Wannöffel am Dienstag, den 21. Juli 2020, findet von 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt. Studierende werden gebeten, bis zum 20.7.2020 ihr Anliegen per Mail an Herrn Prof. Wannöffel zu senden. Sie bekommen anschließend die Zugangsdaten für den Gesprächstermin mitgeteilt. Weitere Termine für die Feriensprechstunden werden zeitnah auf dieser Seite veröffentlicht.
   
22.06.2020 Newsletter 01/2020 der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM
   
22.06.2020 Weiterbildendes Zertifikatsstudium zur digitalisierten Arbeitswelt für Betriebsräte
"Digitale Transformation: Mitbestimmen. Mitgestalten"
Der zweite Durchlauf des Weiterbildenden Zertifikatsstudiums „Digitale Transformation“ hat am 15. Juni 2020 mit dem ersten Modul begonnen. Diese Weiterbildung ist ein gemeinsames Angebot des Lehrstuhls für Produktionssysteme, der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM, der Akademie der Ruhr Universität Bochum gGmbH sowie des Bildungszentrums Sprockhövel der IG Metall für Betriebsrät*innen.
mehr dazu: homepage IG Metall Bildungszentrum Sprockhövel
   
18.06.2020 Jahresbericht 2019 der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM
   
08.06.2020 Weitere Veröffentlichung auf Grundlage des erfolgreich abgeschlossenen Projekts „Industrie 4.0 – Mitbestimmen, mitgestalten“ (IMit²)
Nachdem die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM und der Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS) der Ruhr-Universität Bochum bereits mit einem gemeinsamen Beitrag in der Zeitschrift „Arbeit“ (Band 28, Heft 4) vertreten sind, fließen ausgewählte Ergebnisse des interdisziplinären Projekts „Industrie 4.0 – Mitbestimmen, mitgestalten“ (IMit²) auch in den Sammelband „Digitale Produktion. Nutzenversprechen, Lösungsansätze, Soziale Folgen“ ein. In dem Band, basierend auf einer Tagung vom 18. Oktober 2018 an der Hochschule Rhein-Waal, werden die Digitalisierung von Produktion und Arbeitswelt analysiert sowie Anwendungen und Lösungsansätze vorgestellt.
   
03.06.2020 Der Inkubator Smart Systems der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM und des Lehrstuhls für Produktionssysteme (LPS) bietet von Mitte Juni bis Mitte Juli vier Webinare zum Thema "Gründen mit Smart Systems" an. Interessierte können sich über wsc-smart-systems@lps.rub.de oder direkt bei charlotte.reineke@rub.de anmelden.
   
25.05.2020 Aktuelle Informationen zu dem Inkubator Smart Systems aus dem Projekt Worldfactory Start-Up Center Bochum (WSC), in dem die Gemeinsame Arbeitsstelle gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme beteiligt ist, sind ab sofort auf der Internetseite des Inkubators zu finden.
   
25.052020 Anlässlich der zehnten Conference on Learning Factories wurde der Beitrag "Interdisciplinary scientific study program "Digital Transformation" for workers' representatives" veröffentlicht und ist online als pdf abrufbar.
   
25.05.2020 In der spanischen Veröffentlichung zur historischen und neuen Nutzung von Indutriegebieten beteiligte sich Herr Prof. Wannöffel mit einem Aufsatz zur historischen Entwicklung der Automobilindustrie im Ruhrgebiet (Hurtado, Javier Tébar / Igual, Joan Gimeno (Hrsg.) 2019: Restos y rastros. Memorias obreras, patrimonio y nuevos usos de los espacios industriales). Mehr dazu
 
    20.03.2020 Die Sprechstunden von Herrn Prof. Wannöffel finden im Sommersemester 2020 dienstags von 12.00-13.00 Uhr via Zoom statt. Studierende werden gebeten, bis montags vor der Sprechstunde ihr Anliegen per Mail an Herrn Prof. Wannöffel zu senden. Sie bekommen anschließend die Zugangsdaten für den Gesprächstermin mitgeteilt.
       
    03.03.2020 Die Sprechstunden von Herrn Prof. Wannöffel fallen am 10., 17., 24. und 31. März 2020 aus. Die nächste Sprechstunde findet am 7. April 2020 statt.
       
    18.02.2020 Die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM und der Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS) der Ruhr-Universität Bochum sind mit einem Beitrag im aktuellen Heft der Zeitschrift „Arbeit“ (Band 28, Heft 4) vertreten. Der Beitrag legt den Fokus auf zwei Aspekte des soziotechnischen Transformationsprozesses: die Bedeutung von Schulungsmaßnahmen für Betriebsrät_innen im Kontext des Wandels der Arbeitswelt sowie den Umsetzungsstand von Industrie 4.0 in nordrhein-westfälischen Industrieunternehmen. Für die Analyse wurde auf ausgewählte Daten des erfolgreich abgeschlossenen Projekts „Industrie 4.0 – Mitbestimmen, mitgestalten“ (IMit²) zurückgegriffen. Den Beitrag finden Sie hier.
       
    27.01.2020 Die Sprechstunden von Herrn Prof. Wannöffel fallen am 28.01.2020 und 04.02.2020 aus. Die nächste Sprechstunde findet am 11.02.2020 statt.
       
    21.01.2020 In der Ausgabe des South Africa Labour Bulletin vom Dezember 2019/Januar 2020 beteiligten sich Anna Conrad und Prof. Dr. Manfred Wannöffel mit einem Artikel zu Lernfabriken und deren spezieller Nutzung an der Ruhr-Universität Bochum. Die Gesamtausgabe des Magazins finden Sie hier.
       
    16.12.2019 Die Sprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel fällt am 17.12.2019 aus.
       
    12.12.2019 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 02/2019
       
    10.12.2019 Neues EU-Projekt: BargainUP
    Im November 2019 wurde das Verbundprojekt BargainUp von der europäischen Kommission bewilligt. Das Forschungsvorhaben knüpft an die Erkenntnisse des Vorgängerprojektes SUNI an, in dem die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM bereits Teil des Projektteams war. Im Rahmen des SUNI-Projektes wurden die landesspezifischen Strategien von Seiten der Regierung und Gewerkschaften zur Gestaltung von Industrie 4.0 untersucht und aus den gewonnenen Erkenntnissen Handbücher für Arbeitnehmervertreter*innen konzipiert. Für das zweijährigen Folgeprojekt, das im Januar 2020 startet, wurde der Kreis der Forschungspartner, der zu untersuchenden Branchen und der kooperierenden Gewerkschaften erweitert. Darüber hinaus plant BargainUp die Auswirkungen der digitalen Technologien auf den sozialen Dialog hervorzuheben. Dies ist von hoher Relevanz, da es vor allem Unklarheit gibt, wie sich die wegweisenden Technologien auf die Arbeitsplätze auswirken werden.
    Weitere Informationen zu dem Projekt BargainUp können bei Anna Conrad (0234/32-25239) und Tim Harbecke (Tel.: 0234/ 32-23526) von der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM erfragt werden.
       
    10.12.2019 SODITREC: Social Dialogue in the Transforming Economy
    Im Sommer 2019 startete das transdisziplinäre, europäische Verbundprojekt „SODITREC – Social Dialogue in the transforming Economy“. Zu den Projektpartnern gehören, neben der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM, Universitäten aus Spanien, England, Polen und Rumänien. Ziel des zweijährigen Forschungsvorhabens ist es, Aushandlungsprozesse im Zuge von Unternehmensübernahmen zu untersuchen und somit ein besseres Verständnis für den sozialen Dialog in transnationalen Unternehmen zu erlangen. Zudem sollen Strategien und Positionen von Arbeitgeberverbänden untersucht werden, da sie im Forschungsfeld der industriellen Beziehungen weitgehend unterrepräsentiert sind. Weitere Informationen zu den beteiligten Projektpartnern und bezüglich des aktuellen Forschungsstands können auf der Projekthomepage eingesehen werden.
       
    04.12.2019 Auf den Transferforschungstagen Zap an der Universität Bremen referierte Prof. Dr. Manfred Wannöffel am 3. Dezember 2019 über das Konzept der Forschungskooperation der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM, mehr
       
    02.12.2019 Dozenten und Studierende der Benemérita Universidad Autónoma de Puebla Mexiko besuchen die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM
    Am 29.11.2019 hielt Prof. Dr. Manfred Wannöffel an der Ruhr-Universität Bochum einen Vortrag über Erinnerungskulturen der industriellen Entwicklung im Ruhrgebiet für Dozenten und Studierende der Benemérita Universidad Autónoma de Puebla Mexiko. Zum Ende des Jahres 2019 erhielt Prof. Dr. Manfred Wannöffel eine Einladung an die mexikanische Universität, um die internationalen Kooperationsstrukturen im Rahmen von Masterstudiengängen zu vertiefen.
       
    26.11.2019 BMBF-Abschlussveranstaltung Mensch-Roboter-Kollaboration:
    Beteiligungsorientierte Einführung und Schulungskonzept
    Am 19.11.2019 wurden auf der Abschlussveranstaltung „Mensch-Roboter-Kollaboration: Beteiligungsorientierte Einführung und Schulungskonzept“ in der LPS Lern- und Forschungsfabrik der Ruhr-Universität Bochum zwei zentrale Ergebnisse des erfolgreich abgeschlossenen Projektes „Verrichtungsbasierte, digitale Planung kollaborativer Montagesysteme und Integration in variable Produktionsszenarien“(KoMPI) vorgestellt: ein Einführungsleitfaden zur beteiligungsorientierten MRK-Implementierung und ein Schulungskonzept für betriebliche Interessenvertretungen.
    Der Leitfaden kann hier heruntergeladen werden. Außerdem steht der Projektatlas „Kompetenz Montage – kollaborativ und wandlungsfähig“, welcher die Ergebnisse aller neun Verbundprojekte der gleichnamigen Förderreihe des BMBF beinhaltet, hier zum Download bereit.
       
    18.11.2019 Die Sprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel fällt am 19.11.2019 aus
       
    11.11.2019 Am 07.11.2019 referierte Prof. Dr. Manfred Wannöffel auf der internationalen Konferenz "El futuro del trabajo y la automatización de los empleos: fábricas de aprendizaje y laboratorios de innovación ciudadana"  des Colegio de la Frontera Norte Tijuana / Mexico zur Rolle der Lern- und Forschungsfabrik der RUB als Experimentierraum im Kontext der Forschungskooperationen zwischen der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM und dem Lehrstuhl für Produktionssystme der RUB.
    Mehr dazu
       
    11.11.2019 Am 30. 10. 2019 referierte Prof. Dr. Manfred Wannöffel auf dem Kolleqium "Distanz und Engagement – Zur Rolle normativer Grundlagen in den Sozialwissenschaften"
    des Gerhard Weisser Instituts im Institut Arbeit und Technik / Wissenschaftspark Gelsenkirchen zum transdiziplinären Forschungskonzept der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM und zur Rolle der Lern- und Forschungsfabrik der RUB als Experimentierraum anwendungsorientierter Forschung.
       
    14.10.2019 BMBF-Abschlussveranstaltung Mensch-Roboter-Kollaboration:
    Beteiligungsorientierte Einführung und Schulungskonzept
    Am 19.11.2019 findet die Abschlussveranstaltung „Mensch-Roboter-Kollaboration: Beteiligungsorientierte Einführung und Schulungskonzept“ in der LPS Lern- und Forschungsfabrik der Ruhr-Universität Bochum (Industriestraße 38c, 44894 Bochum) statt.
    Im Mittelpunkt steht die Präsentation eines Einführungsleitfadens zur Beteiligungsorientierten MRK-Implementierung und eines Schulungskonzepts für betriebliche Interessenvertretungen, Sowohl der Einführungsleitfaden als auch das Schulungskonzept sind zentrale Ergebnisse des Projekts „Verrichtungsbasierte, digitale Planung kollaborativer Montagesysteme und Integration in variable Produktionsszenarien“(KoMPI). Das Schulungskonzept soll in der LPS Lern- und Forschungsfabrik wie auch bei interessierten Betrieben vor Ort durchführbar sein, weshalb ebenfalls ein portabler Demonstrator präsentiert wird. Die gesamte Veranstaltung betrachtet den Einführungsprozess von MRK-Systemen aus einer ganzheitlichen, sozio-technischen Perspektive, was sich auch in der Auswahl der Referent*innen widerspiegelt (siehe Flyer). Anmeldungen können bis zum 31. Oktober direkt an Charlotte Reineke von der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM (charlotte.reineke@rub.de) gerichtet werden..
       
    02.10.2019 Weiterbildendes Zertifikatsstudium zur digitalisierten Arbeitswelt für Betriebsräte
    "Digitale Transformation: Mitbestimmen. Mitgestalten"
    Der erste Durchlauf des Weiterbildenden Zertifikatsstudiums „Digitale Transformation“ hat am 30. September 2019 mit dem ersten Modul begonnen. Diese Weiterbildung ist ein gemeinsames Angebot des Lehrstuhls für Produktionssysteme, der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM, der Akademie der Ruhr Universität Bochum gGmbH sowie dem Bildungszentrum Sprockhövel der IG Metall an Betriebsrät*innen.
    Pressemitteilung der RUB zur Auftaktveranstaltung
    mehr dazu homepage IG Metall Bildungszentrum Sprockhövel
       
    01.10.2019 Digitalisierung & Transformation - Zertifikatsstudium (2.Jahrgang: April 2020 - August 2021; Anmeldeschluss: 31.01.2020)
    Weiterbildendes Zertifikatsstudium für Betriebsrätinnen und Betriebsräte des Bildungszentrums der IGM Sprockhövel in Kooperation mit der Akademie der Ruhr-Universität Bochum gGmbH (Akademie RUB), der Lern- und Forschungsfabrik des Lehrstuhls für Produktionssysteme (LPS) und der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM Programm
       
    01.10.2019 Auf dem 12. ILERA European Congress vom 5.-7. September 2019 an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf hielt Anna Conrad von der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM einen Vortrag über die mögliche Nutzung von Lernfabriken im Human Resource Management. Auf der Veranstaltung tauschten sich Wissenschaftler*innen aus aller Welt zu verschiedenen Themen im Bereich Arbeitsverhältnisse, Beschäftigung und Industrielle Beziehungen in Europa aus.
       
    25.09.2019 Artikel „Umbruch der Produktionsweise und die Krise des sozialdemokratischen Modells“ Autor: Manfred Wannöffel
    erschienen in PROKLA. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft Ausgabe Bd. 49 Nr. 196 (2019)
       
    25.09.2019 Auf der Tagung "Bochum auf dem Prüfstand „Blume im Revier?“ am 24. September 2019 im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets referierte Prof. Dr. Manfred Wannöffel zum Thema „Vor Arbeit ganz grau?“ Die Arbeitswelt gestern, heute und morgen“, siehe auch das Thesenpapier und die Präsentation.
       
    20.09.2019 6. Bochumer Disput - DIE GRENZEN VON TOLERANZ
    Der 6. Bochumer Disput beleuchtet wie sich gesellschaftliche Transformationsprozesse auf unser Verständnis von Toleranz auswirken.
    Montag,, 23.09.2019, 18:00 Uhr, im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets, Clemensstraße 17-19, 44789 Bochum - Flyer
       
    16.09.2019 Vortrag auf dem NRW-Dialogforum 2019
    Am 12. September fand das vom Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (FGW) präsentierte NRW-Dialogforum 2019 mit dem Titel „Freiheit der Wissenschaft in gesellschaftlicher Verantwortung“ in Düsseldorf statt.
    Im Rahmen dieser Veranstaltung stellte Marvin Schäfer von der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM das beteiligungsorientierte, transdisziplinär ausgelegte Transferkonzept am Beispiel des vom FGW geförderten, erfolgreich abgeschlossenen Projekts „Industrie 4.0: Mitbestimmen – mitgestalten“ (IMit²) vor.
    Die Präsentation des Vortrags finden Sie hier.
    Die Ergebnisse des Projekts IMit² können in Form der ausführlichen Studie und des vierseitigen Impulses eingesehen werden.
       
    26.08.2019 SUMMER SCHOOL vom 02.09. - 05.09.2019 der Kath- Theol.- Fakultät der Ruhr-Universität Bochum -
    Veranstaltung Bibel /Ethik /Wirtschaft - Thema Arbeit
    am 03.09.2019 referiert Herr Prof. Wannöffel zum Thema: Digitalisierung der Arbeitswelten - wie wir in Zukunft arbeiten werden Beginn 19.oo h - Ort GABF 04/71
    Programm
       
    26.08.2019 Weiterbildung für Betriebsräte an der Ruhr-Uni-Bochum
    Neben vielen gewerkschaftlichen Weiterbildungen bieten die Hochschulen eine fundierte und an wissenschaftlichen Erkenntnissen orientierte Weiterbildung für Betriebsräte an. Die folgenden Seiten der Hans-Böckler-Stiftung geben einen Einblick in die Weiterbildungsangebote an deutschen Hochschulen, insbesondere Zertifikatskurse und Seminare, die speziell für die Zielgruppe Betriebsräte angeboten werden. Die RUB ist mit vier Angeboten beteiligt.
       
    19.08.2019 Am 12. August 2019 besuchte eine interdisziplinäre Gruppe aus chinesischen Studierenden die LPS Lern- und Forschungsfabrik der RUB. Anna Conrad von der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM und Henning Oberc vom Lehrstuhl für Produktionssysteme führten durch die Tagesveranstaltung, die im Rahmen der zweiwöchigen Summer School stattfand. Impressionen und mehr Informationen finden sich hier
       
    18.07.2019 Die Feriensprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel findet statt am
    23.07., 30.07., 17.09. und 08.10.2019 - jeweils 12 h - 13 h
       
    09.07.2019 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 01/2019
       
    08.07.2019 Jahresbericht 2018 der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM
       
    01.07.2019 Vortrag im Arbeitskreises Arbeitsgestaltung und –forschung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)
    Am 26. Juni 2019 referierte Prof. Dr. Manfred Wannöffel auf der Sitzung des Arbeitskreises Arbeitsgestaltung und –forschung des BDA in Berlin zum Thema „Arbeitsbeziehungen und Arbeitsgestaltung in der Arbeitswelt der Zukunft
    Präsentation als pdf
       
    01.07.2019 Fachtagung „Berufliche Aus- und Fortbildung in Zeiten der Akademisierung
    Am 25. Juni 2019 referierte Prof. Dr. Manfred Wannöffel auf der Fachtagung „Berufliche Aus- und Fortbildung in Zeiten der Akademisierung“ des Bundeinstitut für Berufsbildung in Bonn zum Thema „(Berufs-) Bildungssystem im Umbruch: Verschiebungen in der Bildungslandschaft“
    Die Präsentation als pdf
       
    01.07.2019 Hauptamtlichenschulung der IG Metall
    Vom 17. – 19. Juni wurden erneut Hauptamtliche verschiedener Geschäftsstellen der IG Metall in der Lern- und Forschungsfabrik des LPS für neue Technologien, mögliche Befürchtungen der Beschäftigten, Chancen und Herausforderungen im Zusammenhang mit Industrie 4.0 und den Veränderungen der Arbeitswelt sensibilisiert und interdisziplinär geschult. Sie fungieren dabei zukünftig als Multiplikator*innen in ihren jeweiligen Geschäftsstellen, können ihr neu erworbenes Wissen weitergeben und die Lernfabrik in ihre Bildungsarbeit integrieren.
       
    01.07.2019 MES-Workshop Am 12. und 13. Juni 2019 boten die IG Metall Frankfurt, Abt. Zukunft der Arbeit, der Lehrstuhl für Produktionssysteme und die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM den MES-Praxisworkshop „Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats bei der Einführung von Manufacturing Execution Systems (MES)“ an. Der Workshop fand in der Lern- und Forschungsfabrik des Lehrstuhls für Produktionssysteme der Ruhr-Universität Bochum statt. Er war an Betriebsräte, die mit MES schon Kontakt hatten oder in absehbarer Zeit haben werden, gerichtet und sollte sie für Möglichkeiten und Herausforderungen sensibilisieren.
       
    01.07.2019 Südafrikanische Delegation zu Gast in Bochum
    Am 7. Juni 2019 besuchte eine Delegation aus südafrikanischen Gewerkschaftler*innen die Lern- und Forschungsfabrik des LPS. Anna Conrad (GAS) und Henning Oberc (LPS) stellten das arbeitspolitische Konzept der Lernfabrik vor und führten durch verschiedene praktische Übungen, in denen die Rolle und Bedeutung von Mitbestimmung und Partizipation, auch hinsichtlich unterschiedlicher Standortbedingungen, diskutiert wurden. Die Veranstaltung fand im Rahmen einer sechstägigen Deutschlandreise statt, die von der Friedrich-Ebert-Stiftung und dem IG Metall Vorstand, FB Transnationale Gewerkschaftspolitik und FB Betriebspolitik organisiert wurde.
       
    01.07.2019 Tagesseminar in Kooperation mit der IG Metall Sprockhövel
    Am 15. Mai 2019 besuchte eine Gruppe von Betriebsrät*innen aus der Region die Lern- und Forschungsfabrik im Rahmen eines mehrtägigen Seminars am Bildungszentrum der IG Metall in Sprockhövel. Anna Conrad (Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM) und Henning Oberc (LPS) begleiteten die Tagesschulung, bei der die Teilnehmenden anhand mehrerer praktischer Übungen mögliche Veränderungen, Chancen und Herausforderungen neuer Technologien und der Digitalisierung der Arbeitswelt erleben und diskutieren konnten.
       
    29.05.2019 Zweite Automobilkonferenz der IG Metall Küste in Bremen
    Am 14. Mai stellte die Gem. Arbeitsstelle RUB/IGM das Konzept der arbeitspolitischen Lern- und Forschungsfabrik sowie das erfolgreich abgeschlossene Projekt „Arbeit und Innovation“ vor. Auf der Veranstaltung wurden Fragen der Transformation der Automobilbranche mit Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft und Umweltverbänden diskutiert. Programm
       
    28.05.2019 Die Veröffentlichung „Co-determination – An interdisciplinary concept to train PhD students from different disciplines“, die Anna Conrad auf der diesjährigen neunten Conference on Learning Factories in Braunschweig vorgestellt hat, ist nun online als pdf abrufbar.
       
    21.05.2019 Die Sprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel fällt am 21.05.2019 aus
       
    20.05.2019 Das Konzept der Forschungskooperation
    Artikel von Prof. Manfred Wannöffel erschienen in DENK-doch-MAL.de - das Online-Magazin für Arbeit-Bildung-Gesellschaft
    Hrsg. IG Metall Vorstand und ver.di Bundesverwaltung
    Den Artikel finden Sie hier
       
    09.05.2019 Am 30. April besuchte eine Delegation aus Gewerkschafts-sekretären und Vorsitzenden der Metallgewerkschaften aus Japan die LPS Lern- und Forschungsfabrik. Zusammen mit Henning Oberc vom LPS präsentierte Anna Conrad von der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM das Bochumer Konzept der arbeitspolitischen Lernfabrik. Die Veranstaltung wurde vom IG Metall Vorstand, FB Transnationale Gewerkschaftspolitik, organisiert und war Teil einer mehrtägigen Informations- und Netzwerkreise.
       
    30.04.2019 Zum 1. Mai -
    Arbeitspapier aus der Kommission „Erinnerungskulturen der sozialen Demokratie“ erschienen bei der Hans Böckler Stiftung - Autoren Ulrich Heinemann, Manfred Wannöffel – April 2019
    Soziale Demokratie.Begriff, Elemente, Entwicklung und Bedeutung für die Erinnerungskultur.
    In diesem Arbeitspapier diskutieren die Autoren den Begriff, ausgewählte Elemente und die aktuell krisenhaften Entwicklungslinien der sozialen Demokratie. Gefragt wird zudem nach der Bedeutung der sozialen Demokratie für die Revitalisierung von Erinnerungs- und demokratischer Kultur in Deutschland. Download
       
    10.04.2019 Auf der diesjährigen neunten Conference on Learning Factories an der TU Braunschweig (26.-28.03.2019) präsentierte Anna Conrad von der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM ein interdisziplinäres Seminarkonzept zur Schulung Promovierender unterschiedlicher Fachdisziplinen. In Kooperation mit der Bochumer Lern- und Forschungsfabrik bietet dieses Konzept Promovierenden die Möglichkeit, sich im Kontext von Industrie 4.0 und den damit zusammenhängenden Veränderungen der Arbeitswelt weiter zu qualifizieren. Auf der Konferenz tauschten sich über 100 Teilnehmende aus aller Welt über neue Forschungsergebnisse, Didaktikkonzepte oder Technologie-anwendungen in Lernfabriken aus. Präsentation als pdf
       
    10.04.2019 Am 18. März 2019 beteiligte sich die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM an der Ruhr-Konferenz - Themenforum "Zukunftswert Arbeit": Ideen und Strategien für die Zukunft der Arbeit entwickeln.
    Im „Thyssenkrupp Quartier“ in Essen präsentierte Prof. Dr. Manfred Wannöffel das Konzept der Lernfabrik der Ruhr-Universität Bochum und sprach über Potenziale der Hochschul-und Weiterbildung für das Ruhrgebiet.
       
    08.04.2019 Auf der Frühjahrstagung der Sektion Arbeits- und Industriesoziologie der DGS: " Arbeit(s)- strukturbruch. Zur Bewältigung struktureller Brüche regionaler Arbeitswelten" referierte Prof. Dr. Manfred Wannöffel am 5. April 2019 in Nürnberg zum Thema "Die Gestaltung industrieller Restrukturierungsprozesse durch aktives Betriebsratsmanagement", mehr:
       
    01.04.2019 Am 29. März präsentierte Prof. Dr. Manfred Wannöffel `The Palgrave Handbook of Workers´ Participation at Plant Level´ (Berger/Pries/Wannöffel eds.) auf der "XIV Global Labour University Conference" an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin Programm und Präsentation als pdf
       
    19.03.2019 Am 12. und 13. Juni 2019 bieten der Lehrstuhl für Produktionssysteme, die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM und die IG Metall, den MES-Praxisworkshop: Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats bei der Einführung von Manufacturing Execution Systems (MES) an.
    Der Workshop findet in der Lernfabrik des Lehrstuhls für Produktionssysteme der Ruhr-Universität Bochum statt.
    Zielgruppe: Betriebsräte, die mit MES schon Kontakt hatten oder in absehbarer Zeit haben werden
    Anmeldung bis zum 10.05.2019
       
    07.03.2019 Tagung "Gestaltwandel von Arbeit – Wandel von Arbeit gestalten: Umbrüche, Instrumente und Akteure in digitalen Zeiten" eine gemeinsame Veranstaltung von Netzwerk Arbeitsforschung NRW und Digitalisierung von Arbeit.
    zum Thema Implementation und Weiterentwicklung digitaler Techniken wird Prof. Dr. Dieter Kreimeier gemeinsam mit Prof. Dr. Manfred Wannöffel an der Podiumsdiskussion mit einen Beitrag zum Thema Lernfabriken teilnehmen. Das Programm finden Sie hier. Die kostenlose Tagung findet statt am 9. Mai 2019 - 9.30 - 19.00 Uhr im Townhouse Düsseldorf
    Online-Anmeldung bis zum 24. April 2019
       
    06.03.2019 Abschlussveranstaltung „Arbeit und Innovation“ bei der IG Metall in Frankfurt
    Vom 31.1. bis 1.2.2019 wurde das transdisziplinäre Projekt „Arbeit und Innovation: Kompetenzen stärken, Zukunft gestalten“ nach insgesamt drei Jahren Projektlaufzeit in Frankfurt am Main mit einer feierlichen Veranstaltung abgeschlossen. In der Hauptverwaltung der IG Metall kamen über 200 ehemalige Teilnehmende, Bildungskoordinator*innen, das Projektteam der IG Metall sowie hochrangige Vertreter*innen aus Politik, Gewerkschaft und Wissenschaft zusammen, um auf das Projekt zurückzublicken und den Transfer des gewonnenen Wissens in die Zukunft zu diskutieren. Ausgewählte Betriebe hatten Gelegenheit, ihre Umsetzungsprojekte zu präsentieren. Prof. Dr. Manfred Wannöffel und Anna Conrad von der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM sowie Prof. Dr. Dieter Kreimeier und Henning Oberc vom Lehrstuhl für Produktionssysteme waren als Diskutanten und Gäste eingeladen. Manfred Wannöffel sprach auf der Podiumsdiskussion mit Irene Schulz (Vorstand der IG Metall) und Dr. Rudolf Luz (FB-Leiter Betriebspolitik) über die fortwährende Aktualität des Kooperationsvertrages, die Bedeutung von arbeitspolitischen Inhalten in der Weiterbildung von Betriebsräten und die besondere Rolle, die die Lernfabrik des Lehrstuhls für Produktionssysteme der RUB dabei auch zukünftig spielen wird.
       
    04.03.2019 Die Sprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel findet wieder statt ab dem 2. April 2019 - jeweils 12 h - 13 h
       
    04.03.2019 Im Rahmen des Tages der offenen Tür der RUB am 22. März 2019 referiert Prof. Dr. Manfred Wannöffel zum Thema „Digitalisierung der Arbeitswelten - wie wir in Zukunft arbeiten werden“. Zeit:   11.45- 12.15 Uhr - Ort:    GD 04/520
    Mehr Informationen zum Tag der offenen Tür, siehe: https://studium.ruhr-uni-bochum.de/de/tag-der-offenen-tuer-2019-willkommen
       
    04.03.2019 Am 27. Februar 2019 referierte Prof. Dr. Manfred Wannöffel auf dem 3. Koordinierungstreffen des BMBF-Verbundprojektes zur Mensch-Roboter-Kooperation zum Stand des Teilprojektes "Mitbestimmungsrechtliche Aspekte unter Einbeziehung der Interessenvertretung der Arbeitnehmer", Präsentation als pdf
       
    04.03.2019 SODITREC - Social Dialogue in the transforming Economy
    Am 01. Juni  2019 startet das transdisziplinäre, europäische Verbundprojekt „SODITREC – Social Dialogue in the transforming Economy“. Zu den Projektpartnern gehören, neben der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM, Universitäten aus Spanien, England, Polen und Rumänien, die in dem zweijährigen Forschungsvorhaben einen umfassenden Beitrag zum besseren Verständnis des europäischen sozialen Dialogs, in Bezug auf Transformationsprozesse in hochrelevanten EU-Unternehmen - speziell aus der Automobil- und Stahlbranche, leisten möchten. Die ersten Arbeitsphasen des EU-Projektes werden im Juli zusammen mit den Projektpartnern sowie den Partnerorganisationen ETUI und IndustryAll beim Kick-Off-Meeting an der Universität Oviedo besprochen.
       
    04.03.2019
    hbs rubigm lps
    Weiterbildendes Studium - Arbeit und Mitbestimmung 4.0
    Im April 2019beginnt das Weiterbildende Studium, das sich an Promovierende, Postdoc´s und Studierende in der Abschlussphase richtet.
    Anmeldung noch bis zum 17.03.2019 - mehr Informationen und Modulbeschreibungen
       
    24.01.2019 Neuerscheinung: The Palgrave Handbook of Workers‘ Participation at Plant Level
    Zusammen mit Prof. Dr. Stefan Berger (Institut für Soziale Bewegungen/Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets) und Prof. Dr. Ludger Pries (Lehrstuhl für Soziologie/Organisation, Migration und Mitbestimmung hat Prof. Dr. Manfred Wannöffel von der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM ein Handbuch zum Thema der betrieblichen Mitbestimmung und der Beschäftigtenpartizipation aus globaler Perspektive herausgegeben. Der über 620 Seiten umfassende Band mit dem Titel The Palgrave Handbook of Workers‘ Participation at Plant Level ist nun im Palgrave Macmillan Verlag (New York) erschienen. Er beinhaltet sowohl historische und konzeptionelle Beiträge als auch über 20 Länderkapitel von renommierten Autorinnen und Autoren weltweit, die sich jeweils aus einer nationalen Perspektive mit den Grundlagen und Zukunftstrends der Mitbestimmung und Beschäftigtenpartizipation im Kontext der wirtschaftlichen Globalisierung und der Digitalisierung der Arbeitswelten auseinandersetzen. Die Erstellung des Handbuches wurde sowohl von der Friedrich-Ebert als auch von Hans.Böckler-Stiftung gefördert, siehe: https://www.palgrave.com/us/book/9781137481917
    12.12.2018 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 02/2018
    11.12.2018 Vom 27. bis zum 29. November 2018 fand in Bochum ein „Study-trip“ mit den internationalen Partnern aus dem SUNI-Projekt statt. Der dreitägige Austausch mit italienischen, spanischen sowie schwedischen WissenschaftlerInnen und GewerkschafterInnen wurde von der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM organisiert und verfolgte das Ziel Gewerkschaftsstrategien und -projekte zur Gestaltung industrieller Produktionsarbeit in Deutschland vorzustellen. Neben einem Besuch der LPS-Lernfabrik in Bochum und einer Werksbesichtigung der Kokerei Schwelgern in Duisburg wurden die Projekte Arbeit und Innovation sowie Arbeit 2020 vorgestellt und die gewonnenen Erfahrungen im Rahmen einer Expertenrunde mit unseren europäischen Gästen diskutiert. Weitere Informationen zu dem SUNI-Projekt können auf der Website des Projektes (http://suniproject.adapt.it) eingesehen werden.
    11.12.2018 Erfolgreicher Abschluss des Projektes Adaption
    Am 26. und 27. November 2018 fand der Abschlussmeilenstein zum BMBF geförderten Projekt Adaption statt. Wissenschaftler und Anwender trugen die Ergebnisse des erfolgreichen Projektes vor, so auch die Gemeinsame Arbeitsstelle der RUB/IGM. Im nächsten Frühjahr werden diese Ergebnisse in einem Sammelband der weiteren Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Im Zentrum des Projektes stand die reifegradbasierte Migration zur Industrie 4.0 im Betrieb. Die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM hat vor allem bei den Themen Beteiligung von Mitarbeitern an Digitalisierungslösungen sowie deren Akzeptanz in der Belegschaft mitgewirkt und Lösungen für eine gelingende Partizipation der Beschäftigten bei Einführungsprozessen von Digitalisierungsprojekten erarbeitet. Abschlusspräsentation von LPS, GAS und TuDo als pdf
    03.12.2018 Die Sprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel fällt am 04. Dezember 2018 aus
    03.12.2018 Artikel "Ingenieurausbildung und Digitalisierung –
    Neue Beruflichkeit im Konzept des Lernens in der Lernfabrik
    "
    von Bernd Kaßebaum und Manfred Wannöffel unter Mitarbeit von Tim Harbecke (Gem. Arbeitsstelle RUB/IGM) erschienen in Dobischat et al. (Hrsg.), Bildung 2.1 für Arbeit 4.0?, Bildung und Arbeit 6, Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019. https://doi.org/10.1007/978-3-658-23373-0
    Artikel als pdf
    29.11.2018 Im Rahmen einer Veranstaltung der Abteilung Bildung der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie, Hauptverwaltung stellte Prof. Dr. Manfred Wannöffel am 27. November 2018 in Bad Münder das trasndiziplinäre Kozenpt der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM vor. Themenschwerpunkte der Diskussion waren die Ausweitung der Kooperation mit der IG BCE, insbesondere mit dem Adolf-Schmidt-Bildungszentrum Haltern am See in 2019 Vortrag als pdf
    29.11.2018 Auf Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung stellte Prof. Dr. Manfred Wannöffel am 22. und 23. November 2018 in Sao Paulo (Foto) Konzepte und Aktivitäten der DGB-Gewerkschaften zum Thema "Organizing" dar. Im Zentrum stand dabei das Projekt "Arbeit und Innovation", das die IG Metall in Kooperation mit der Ruhr-Universisität Bochum durchführt - mehr
    26.11.2018 Die Sprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel fällt am 27.11.2018 aus.
    21.11.2018 Im Oktober 2018 wurde der Mitarbeiter der Gem. Arbeitsstelle RUB/IGM - Dr.Gernot Mühge mit dem Wissenschaftspreis der Stiftung Bildung und Beschäftigung ausgezeichnet für seine Doktorarbeit zum Thema: Wie die unternehmensinterne Arbeitsvermittlung Jobverluste verhindert Gernot Mühge zeigt in seiner Doktorarbeit, dass das Instrument wirkt. Wenn das interne Machtspiel gelingt. Siehe Pressemitteilung der RUB
    14.11.2018 Am 15. November 2018 nimmt Prof. Dr. Manfred Wannöffel an der Internationalen Tagung "Scene and Screen Cultural Representations of the Industrial Past" der Partneruniversität Oviedo in Gijón teil, siehe Programm. Der Vortrag handelt von der Erinnerung an die Arbeitskulturen im Ruhrgebiet.
    Der Vortrag als pdf.
    13.11.2018 Vom 6. bis 8. November war die Gemeinsame Arbeitsstelle auf dem Deutschen Betriebsrätetag 2018 vertreten und stellte zusammen mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme am Stand der IG Metall interessierten Betriebsrät*innen sowie Vertreter*innen aus der Politik das Lernfabrik-Konzept und das Kooperationsprojekt „Arbeit + Innovation: Kompetenzen stärken – Zukunft gestalten“ vor.
    13.11.2018 Tag der Partizipation an der Bauhaus-Universität Weimar
    Am 08 November fand an der Bauhaus-Universität Weimar zum ersten Mal der „Tag der Partizipation“ statt. Es ging um Beteiligungsmöglichkeiten für alle Interessengruppen an der Hochschule, wobei der Fokus auf offener Kommunikation lag. In diesem Kontext wurde auch „Das Leitbild Demokratische und Soziale Hochschule“ der Hans-Böckler-Stiftung von der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM  vorgestellt und diskutiert.
    Vortrag als pdf
    05.11.2018 "Partizipation und  Demokratie in der Arbeitswelt". In diesem Artikel - erschienen im Journal "Politische Bildung" 3/2018 - erläutern Tim Harbecke, Günter Schneider und Manfred Wannöffel die Ziele der Lehrkooperation zwischen der Ruhr-Universität Bochum und Arbeit und Leben NW im Rahmen des Master-Studienganges „Management und Regulierung von Arbeit, Wirtschaft und Organisation“ (MaRAWO) an der Fakultät für Sozialwissenschaft. Artikel als pdf
    30.10.2018 Am 30. und 31. Oktober 2018 wurden auf dem Transformationskongress der IG Metall im Bonner Kongresszentrum erste Ergebnisse des Projektes "Arbeit und Innovation" einem breiten Publikum vorgstellt. Die Publikation "DIGITALE TRANSFORMATION GESTALTEN" (Autor Dr. Gernot Mühge) beinhaltet betriebliche, gute Praxisbeispiele, wie Betriebsräte und Beschäftige aktiv Veränderungsprozesse in ihren Betrieben mitgestalten. Die Broschüre finden Sie hier
    29.10.2018 Die Sprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel fällt am 30.10.2018 aus.
    29.10.2018 Die Ergebnisse der landesspezifischen Forschungsberichte zu den Gewerkschaftsstrategien zur (Mit-)Gestaltung von Industrie 4.0 aus dem transdisziplinären Projekt SUNI – Smart Unions for New Industry, wurden von unseren italienischen Projektpartnern nun zusammengefasst und in einem Länder-vergleichenden Bericht bereitgestellt. Die Ergebnisse können auf der Website des Projektes (http://suniproject.adapt.it) eingesehen werden.
    24.10.2018 Cafeteria-System Methodenbausteine Angebot der Fakultät für Sozialwissenschaften im Wintersemester 2018/19
    am 18.Januar 2019 - 14.15-17.00 Uhr - GD E1/236
    Vorlesung Prof. Dr. Manfred Wannöffel
    Transdisziplinäre Forschung zur Digitalisierung der Arbeitswelten: Konzept - Methoden - empirische Ergebnisse -
    Anmeldung über CampusOffice
    Kontakt: cafeteria-system@sowi.rub.de
    aktuelles Programm
    15.10.2018 Die Sprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel fällt am 16.10.2018 aus.
    11.10.2018 Internationale Tagung zu Erinnerungskulturen
    am 19.10.2018 in Barcelona. Hier hält Prof. Dr. Manfred Wannöffel einen Vortrag zum Ruhrgebiet.
    siehe: Programm und Vortrag
    11.10.2018 Industrie 4.0 : Mitbestimmen - mitgestalten (IMit²)
    Im Rahmen der Zweiten Tagung zur digitalen Produktion an der Hochschule Rhein-Waal am 10. Oktober 2018 wurden die zentralen Ergebnisse des erfolgreich abgeschlossenen Projektes Industrie 4.0: Mitbestimmen-mitgestalten (IMit²) vorgestellt. Dieses Verbundprojekt des Lehrstuhls für Produktionssysteme, der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM und des Instituts für Informationsmanagement Bremen GmbH hat die durch die fortschreitende Digitalisierung induzierten Veränderungen der Arbeitswelt in den Dimensionen Technik, Organisation und Personal untersucht. Die Datengrundlage bildeten die Angaben von Führungskräften, Betriebsräten und Beschäftigten aus 51 nordrhein-westfälischen Industrieunternehmen.
    Vortrag von Marvin Schäfer
    Präsentationen sowie die Poster der dazugehörigen Ausstellung finden Sie hier
    01.10.2018 In Kooperation zwischen der Ruhr-Universität Bochum und dem IGM Bildungszentrum Sprockhövel wird ein Zertifikatsstudium für Betriebsratsmitglieder "Digitale Transformation - Mitbestimmen - Mitgestalten" angeboten. Es beginnt im September 2019 und umfasst 9 Module. Nach erfolgreichem Abschluß erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat nach Credit Points der Ruhr-Universität Bochum. Mehr dazu
    Das komplette Bildungsprogramm der IG Metall finden Sie hier.
    01.10.2018 Arbeit + Innovation – Das Seminarkonzept der Bochumer Lernfabrik -
    Herausgeber: IG Metall Vorstand. FB Betriebspolitik. Frankfurt
    Das Seminarkonzept der Bochumer Lernfabrik ist ein Produkt
    der Projekte „Arbeit und Innovation +> Kompetenzen stärken,
    Zukunft gestalten“ (A+I) der IG Metall in Zusammenarbeit mit
    der Ruhr-Universität Bochum. Ziel der vom Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) geförderten Projekte ist es betriebliche Expert*innen in Sachen Arbeiten 4.0 zu qualifizieren.
    Die Publikation finden Sie hier als pdf
    25.09.2018 Anlässlich der  9. BilRess-Netzwerkkonferenz zum Thema „Lernen und Lehren in Lernlaboren und Lernfabriken – praktische Wege der Ressourcenbildung“, die am 18.9.2018 an der Technischen Hochschule Mittelhessen in Friedberg/Frankfurt  stattfand, stellte Andrea Bianchi-Weinand das von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Projekt  „Lernfabriken an Hochschulen“ vor, das die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme und dem Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie,  Arbeit  und Wirtschaft durchführt.
    25.09.2018 LABOR.A 2018 Plattform „Arbeit der Zukunft" Veranstaltung der Hans-Böckler-Stiftung am 13. September 2018 in Berlin unter dem Titel Meet the Expert auf dem Markt der Möglichkeiten referierte Prof. Wannöffel zu dem Thema „Mitbestimmen und mitgestalten in der Industrie 4.0 - und stellte Forschungsergebnisse einer Befragung von Beschäftigten,
    Betriebsräten und Geschäftsführern nordrhein- westfälischer Industrieunternehmen vor. Programm
    Die Präsentation finden Sie hier
    Artikel erschienen im Magazin Mitbestimmung der Hans-Böckler Stiftung
    19.09.2018 Vom 12.-14.09.2018 fand die erste Schulung für Hauptamtliche der IG Metall in der Lernfabrik des Lehrstuhls für Produktionssysteme der RUB statt. Das Seminar mit dem Titel „Digitalisierung und Arbeitsgestaltung konkret – arbeitspolitische Lernfabrik“ ist aus dem Kooperationsprojekt „Arbeit und Innovation: Kompetenzen stärken, Zukunft gestalten“ erwachsen und wurde 2018 erstmals in das Bildungsprogramm der IG Metall aufgenommen. Neben Betriebsratsmitgliedern und Arbeitgebervertreter*innen sollen zukünftig auch Hauptamtliche als Multiplikatoren in den Bereichen Industrie 4.0, Vernetzung und Digitalisierung geschult und für deren Auswirkungen auf die Arbeitswelt sensibilisiert werden.
    30.08.2018
    Weiterbildendes Studium - Arbeit und Mitbestimmung 4.0
    Im Dezember 2018 beginnt das Weiterbildende Studium, das sich an Promovierende und Postdoc´s richtet.
    Anmeldeschluss: 01.10.2018 - mehr Informationen und Modulbeschreibungen
       
    19.07.2018 Die Feriensprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel findet statt am
    31.07., 11.09. und 09.10 2018 - jeweils 12 h - 13 h
       
    10.07.2018 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 01/2018
       
    10.07.2018 Neue Veröffentlichung "Industrie 4.0 gestalten lernen Lernfabriken für die gewerkschaftliche Arbeit nutzen"
    Forschungskooperation mit dem Ressort "Zukunft der Arbeit" des IG Metall Vorstands - Gestaltungshilfe gewerkschaftlicher Bildungsarbeit Broschüre als pdf
       
    10.07.2018 Jahresbericht 2017 der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM
       
    28.06.2018 Weiterbildendes Studium: Innovation durch Mitbestimmung
    7. Staffel des Weiterbildenden Studiums für Betriebsräte: Die IG Metall NRW, die Akademie der Ruhr-Universität Bochum, die Gem. Arbeitsstelle RUB/IGM und das DGB - Bildungswerk NRW bieten einen weiteren Jahrgang des Weiterbildenden Studiums für Betriebsräte an. - Start 27.09.2018 - Anmeldeschluß: 31.07.2018 - Programm/Anmeldung
       
    28.06.2018 "Beteiligungsorientierte Gestaltung von Industrie 4.0-Einführungen" Autoren: Kathrin Filipiak, Gem Arbeitsstelle RUB/IGM - Dr. Jörg Abel, TU Dortmund
    Artikel erschienen in ifaa / Betriebspraxis & Arbeitsforschung Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. 233 - 2018
    Artikel als pdf
       
    28.06.2018 Industrie 4.0 – Mitbestimmen, mitgestalten (IMit²)
    Im Rahmen von IMit², einem gemeinschaftlichen Projekt des Lehrstuhls für Produktionssysteme, der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM und dem Institut für Informations-management Bremen GmbH, wurden Führungskräfte, Beschäftigte und Betriebsräte von 51 nordrhein-westfälischen Industrieunternehmen zu den bisherigen und erwarteten Veränderungen der Arbeitswelt durch Industrie 4.0-Szenarien befragt.
    Die vom FGW - Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (e.V.) in Düsseldorf herausgegebene Studie mit den ausführlichen Ergebnissen des erfolgreich abgeschlossenen Projektes liegt nun ebenso vor wie die komprimierten Ergebnisse zu den Dimensionen Technik, Organisation und Personal. Beides kann hier eingesehen werden.
       
    18.06.2018 5. Bochumer Disput " Die Verschränkung von Krieg und Globalisierungskonflikten und die Last der Verantwortung"
    Der 5. Bochumer Disput beleuchtet die Verschränkung von Krieg und Globalisierungskonflikten, indem er verschiedene Standpunkte miteinander ins Gespräch bringt.
    Dienstag, 19 Juni 2018, 18:00 Uhr, im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets, Clemensstraße 17-19, 44789 Bochum - mehr
       
    18.06.2018 Die Sprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel fällt am 19.06.2018 aus.
       
    18.06.2018 Böckler Impuls Ausgabe 10/2018
    Artikel "Betriebsräte - Wie es mit der Weiterbildung klappt"
       
    12.06.2018 2nd BiennialeConference, Hans-Boeckler-Foundation
    WZB Berlin, 11thof June, 2018
    Vortrag von Prof. Dr. Wannöffel "What Does Co-Determination Do? What Can We Learn from Research?" Vortrag als pdf
       
    11.06.2018 Neueröffnung der neuen Lern- und Forschungsfabrik der RUB
    Am Dienstag, den 05.06.2018, wurde die neue Lern- und Forschungsfabrik (LFF) des Zentrums für Produktionssysteme der RUB  an der Industriestr. 38C eröffnet, dem früheren Standort eines ehemaligen Werkzeug-Großhändlers. Mehr als 160 Besucher aus Wirtschaft, Gewerkschaft und Wissenschaft waren bei der Eröffnung dabei. Mehr dazu
    Pressemitteilung der RUB
       
    04.06.2018 Die Sprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel fällt am 05.06.2018 aus.
       
    04.06.2018 Auf Einladung der Universität Oviedo / Spanien hielt Prof. Dr. Manfred Wannöffel am 1. Juni 2018 einen Vortrag über:
    "Memorias culturales de la cuenca de Ruhr: Del carbón, el acero y el automóvil a la ciencia"
    Die Präsentation finden Sie hier
       
    28.05.2018 Artikel "Development of a learning factory concept to train participants regarding digital and human centered decision support" anlässlich der 8th Conference on Learning Factories am 12. und 13. April 2018 in Patras
    Autoren: Henning Oberc, Melissa Reuter, Prof. Dr. Wannöffel, Prof. Dr. Bernd Kuhlenkötter
    Artikel erschienen in: Procedia Manufacturing 23 (2018), S. 165-170 - Artikel als pdf
       
    08.05.2018 Auf Einladung des Fachbereichs Transnationale Gewerkschaftspolitik beim Vorstand der IG Metall begleitete Prof. Dr. Wannöffel vom 1. bis zum 5. Mai 2018 eine Fact-Finding-Mission der IG Metall in Indien (Mumbai, Pune, New-Delhi). Ziel dieser Forschungsreise war die Entwicklung von möglichen Handlungsfeldern der transnationalen Gewerkschaftsarbeit der IG Metall in Indien im rasanten Prozess nachholender Industrialisierung.
       
    25.04.2018 2. Bienniale-Konferenz am 11.06. 2018 Hans Böckler Foundation in cooperation with the WZB Berlin Social Science Center
    What Does Co-Determination Do? What Can We Learn from Research? Vortrag von Prof. Dr. Wannöffel "Continuous Qualification of Workers’ Representatives as a Social Challenge Facing Co-Determination" Programm
       
    23.04.2018 German Historical Institute-Rome – Conference vom 18. - 20.04.2018
    Vortrag von Prof. Dr. Wannöffel am 19 April 2018 mit dem Thema:
    Deindustrialization: The StructuralTransformation of Nord-Ovestand theRuhr Valley in ComparativePerspective Forms of Glocalization: Economic Globalization and Political Regulation:
    The Role of Labour Relations in the Process of Deindustrialization in the Ruhr - Vortrag als pdf
       
    16.04.2018 Die Sprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel fällt am 17.04.2018 aus.
       
    04.04.2018 Die zentralen Ergebnisse des erfolgreich abgeschlossenen Projektes Industrie 4.0 – Mitbestimmen, mitgestalten (IMit²), mit den Dimensionen Technik, Organisation und Personal können nun hier eingesehen werden.
    Im Rahmen von IMit², einem gemeinschaftlichen Projekt des Lehrstuhls für Produktionssysteme, der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM und des Instituts für Informations-management Bremen GmbH,wurden Führungskräfte, Beschäftigte und Betriebsräte von 51 nordrhein-westfälischen Industrieunternehmen zu den bisherigen und erwarteten Veränderungen der Arbeitswelt durch Industrie 4.0-Szenarien befragt.
       
    21.03.2018 Artikel - Lernfabriken an Hochschulen
    Autoren: Andrea Bianchi-Weinand, Prof. Dr. Manfred Wannöffel
    Lernfabriken ist gerade vor dem Hintergrund der Digitalisierung der Arbeitswelt in der Aus- und Weiterbildung ein immer größerer Stellenwert zuzuschreiben. Sie integrieren Ansätze des beruflichen Lernens in die wissenschaftliche Ausbildung und gewinnen auch für die transdisziplinäre Forschung und Ausbildung an Bedeutung.
    Artikel erschienen in: berufsbildung, Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog,  Heft 169 (2018), S. 6-7.
    Artikel als pdf
       
    19.02.2018 21.2.2018 - 20.00 h - Schauspielhaus Bochum
    Auf der Suche nach der Arbeiterklasse -
    Im Rahmen einer von Tom Thelen und Simon Meisenreis geleiteten dreiteiligen Veranstaltung, die sich auf die Suche nach "dem" Arbeiter zwischen Romantisierung und Würdelosigkeit begibt und sozialen Wandel in Kunst und Kultur sichtbar machen will, ist Prof. Dr. Manfred Wannöffel am 21.2.2018 zu Gast in der Eve Bar des Schauspielhauses Bochum. Dort geht er u.a. zusammen mit Dr. Yannik Kalff von der Universität Osnabrück auf Veränderungen der Arbeitswelten durch Digitalisierung und Industrie 4.0, sowie auf mögliche Chancen für Solidarität und soziale Freiheit ein.
       
    19.02.2018 SUNI – Smart Unions for New Industry
    Am 20.02.2018 startet in Rom das Kick-Off-Meeting des internationalen, transdisziplinären Verbundprojektes „SUNI – Smart Unions for New Industry“ an dem Vertreter_innen von Universitäten, Gewerkschaften und Forschungseinrichtungen aus Italien, Spanien, Schweden und Deutschland – repräsentiert durch die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM - teilnehmen. Ziel des aus EU-Mitteln finanzierten Projektes ist die Gestaltungsmöglichkeiten von Arbeitnehmervertretungen im Ländervergleich zu analysieren, um den Herausforderungen einer zunehmenden Digitalisierung von Arbeit proaktiv begegnen zu können. Im Fokus des europäischen Vorhabens steht dabei die Elaboration von human-zentrierten Handlungsansätzen für die Entwicklung zukünftiger Industriearbeit. Im Mittelpunkt des Vorhabens steht die Arbeit der LPS-Lernfabrik an der Ruhr-Universität Bochum. Die transdisziplinäre Forschungskooperation hat eine Laufzeit von 18 Monaten und endet im Sommer 2019.    
       
    12.02.2018 AM 09.02.2018 - Veranstaltung im Blue Square, Bochum
    DER ‚FAKTOR MENSCH‘ IN DER MENSCH-MASCHINE-INTERAKTION - Schnittstellen zwischen Mensch und Technik aus geistes- und technikwissenschaftlichen Perspektiven
    Abschlussvortrag von Prof. Wannöffel am 09.02.2018 „Industrie 4.0: Mitbestimmen – mitgestalten“
       
    12.02.2018 Mitbestimmung bei der Einführung von Mensch-Roboter-Kollaborationen: KomPi
    Zum Jahresbeginn 2018 startete eine neue Forschungskooperation mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme (Prof. Dr. Bernd Kuhlenkötter) im Rahmen des BMBF-geförderten Verbundprojektes „Verrichtungsbasierte, digitale Planung kollaborativer Montagesysteme und Integration von variablen Produktionsszenarien“ (KomPi). Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung und Validierung einer Musterbetriebsvereinbarung unter Berücksichtigung der mitbestimmungsrechtlichen Aspekte (Arbeitsorganisation, Qualifizierung, Arbeits-und Gesundheitsschutz, Datenschutz) unter Einbindung des Ressorts Zukunft der Arbeit der IG Metall. Als Ergebnis entsteht ein Einführungsleitfaden, der Industrieunternehmer und betrieblichen Interessenvertretern bei der Einführung von MRK-Systemen in die Produktion als Leitlinie dienen wird. Die Forschungskooperation hat eine Laufzeit von 24 Monaten und endet am 31.12.2019.
       
       
       
       

     

    Archiv

    newsletter

    JAHRESBERICHTE

    Filmdokumentation

    Anschrift

    Ruhr-Universität Bochum
    Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM
    Konrad-Zuse-Str. 16 (Anreise)
    3. Etage - Raum 3.32 - 3.36
    44801 Bochum
    Tel.: 0234 - 32 - 26899
    Fax: 0234 - 32 - 14404
    rub-igm@rub.de

    Ansprechpartner

    Geschäftsführender Leiter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM
    Prof. Dr. Manfred Wannöffel
    0234/32-26899/22929

    Herr Prof. Dr. Wannöffel bietet regelmäßig Sprechstunden an. Sie finden im Sommersemester 2020 an jedem Dienstag von 12.00-13.00 Uhr via Zoom statt. Studierende werden gebeten, bis montags vor der Sprechstunde ihr Anliegen per Mail an Herrn Prof. Wannöffel zu senden. Sie bekommen anschließend die Zugangsdaten für den Gesprächstermin mitgeteilt.