Archiv - Aktuelles

23.01.2018 Am 19. Januar 2018 wurden die zentralen Ergebnisse des erfolgreich abgeschlossenen gemeinschaftlichen Projektes mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme, der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM und des Instituts für Informations-management Bremen GmbH Industrie 4.0 – Mitbestimmen, mitgestalten (IMit²) beim FGW Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (e.V.) in Düsseldorf vorgestellt.
Gegenstand der Studie bilden die bisherigen und erwarteten Veränderungen der Arbeitswelt durch Industrie 4.0-Szenarien. Die empirischen Forschungsergebnisse adressieren mit den Dimensionen Technik, Organisation und Personal das komplette soziotechnische Spannungsfeld und können hier eingesehen werden.
     
11.01.2018 Am 7. bis 9. Februar 2018 - 10:00 - 18:45 Uhr,
DER ‚FAKTOR MENSCH‘ IN DER MENSCH-MASCHINE-INTERAKTION - Schnittstellen zwischen Mensch und Technik aus geistes- und technikwissenschaftlichen Perspektiven
Abschlussvortrag von Prof. Wannöffel 09.02.2018 - 12.00h „Industrie 4.0: Mitbestimmen – mitgestalten“
Ort: Blue Square, Kortumstraße 90, 44787 Bochum
Flyer
     
19.12.2017 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 02/2017
     
18.12.2017 Die Sprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel fällt am 19.12.2017 aus.
Die nächste Sprechstunde findet am 16. Januar 2018 statt.
     
28.11.2017 Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat eine Homepage zum Thema Vertrauen gewinnen Arbeiten 4.0 in Lern- und Experimentierräumen erproben
Hier erklärt u.a. Jochen Schroth vom IG Metall Vorstand die Besonderheit der Lern- und Forschungsfabrik an der Ruhr-Universität Bochum für das gemeinsame Projekt "Arbeit und Innovation".
     
27.11.2017 Die Sprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel fällt am 28.11.2017 aus.
     
13.11.2017 Am 23. und 24. November 2017 findet im Congress Hotel Düsseldorf das NRW-Dialogforum 2017 "Gesellschaftliche Weiterentwicklung in Zeiten der Partikularisierung" statt. Herr Prof. Dr. Wannöffel wird am ersten Tag mit einem Beitrag zur Einführung in das Thema "Die Zukunft solidarischer Arbeitsgesellschaften" teilnehmen. Programm
     
07.11.2017 Abschlussveranstaltung des Projekts „Industrie 4.0: Mitbestimmen – mitgestalten“ am 28.11.2017
in der neuen Lern- und Forschungsfabrik des Lehrstuhls für Produktionssysteme (Industriestr. 38 C, 44894 Bochum).
Im Rahmen des gemeinschaftlichen Projektes mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme, der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM und des Instituts für Informationsmanagement Bremen GmbH wurden Führungskräfte, Mitarbeiter/innen und Vertreter/innen der Betriebsräte von 51 nordrhein-westfälischen Industrieunternehmen befragt. Die Untersuchung liefert Antworten auf Fragen nach dem Umsetzungsstand von Industrie 4.0 Szenarien in den Unternehmen. Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, informieren Sie bitte Dominik Lins per Mail bis zum 20.11.2017. Mehr zum Projekt - Agenda
     
07.11.2017 Halbzeitkonferenz des Projektes „Arbeit + Innovation“ im IGM - Bildungszentrum Sprockhövel
Am 2. Und 3. November 2017 fand die Halbzeitkonferenz der ESF-geförderten Projekte „Arbeit und Innovation: Kompetenzen stärken - Zukunft gestalten“ mit 180 Teilnehmern aus der IG Metall und der Ruhr-Universität im IG Metall-Bildungszentrum in Sprockhövel statt. Neben 25 vorgestellten Betriebsprojekten hatte auch der Lehrstuhl für Produktionssysteme zusammen mit der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IG Metall einen Stand zur Vorstellung der Lernfabrik. mehr
     
23.10.2017 Promotionsprogramm der Friedrich-Ebert-Stiftung: 4 Stipendien sind zu vergeben!
auch in diesem Jahr vergibt die Friedrich-Ebert-Stiftung vier Vollstipendien für Promovierende, die sich dem Thema "Erforschung der Sozialen Demokratie und ihrer Bewegungen" widmen.
Bewerbungsschluss ist der 10. Januar 2018 - mehr
     
16.10.2017 Die Sprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel fällt am 17.10.2017 aus.
     
07.09.2017 Vergabe von zwei Promotionsstipendien der Rosa Luxemburg Stiftung zu Globalen Sozialen Rechten
Die Rosa-Luxemburg-Stiftung vergibt zum 1. April 2018 für die Dauer von zwei Jahren (mit 2 x 6 Monaten Verlängerungs-möglichkeiten) zwei Promotionsstipendien zum Thema Globale Soziale Rechte (GSR) im Rahmen des kooperativen Promotionskollegs „Soziale Menschenrechte“ an der Universität Kassel und der Hochschule Fulda.
Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 15.10.2017
Weiterbildungsverhalten von Betriebsräten – Ergebnisse einer repräsentativen Befragung
Anhand einer repräsentativen Befragung im Rahmen des von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Projektes „Qualifizierungs-bedarfe von Betriebsräten und Qualifizierungsangebote für Betriebsräte – empirische Analysen auf Basis einer repräsentativen Betriebsrätebefragung (QuBA)“ wurde im Organisationsbereich von fünf DGB-Gewerkschaften aufgezeigt, welche Faktoren die Nutzung von Weiterbildungsseminaren beeinflussen.
Die Ergebnisse finden Sie in den WSI-Mitteilungen Ausgabe 06/2017
 
04.09.2017
     
27.07.2017 Erfolgreicher Abschluss des MAO-Moduls - Präsentation der Projektergebnisse
Am 24.07.2017 fand die Abschlussveranstaltung des interdisziplinären 2-semestrigen Mastermoduls „Management und Organisation von Arbeit (MAO)“ unter dem Beisein der Betriebsrät*innen der kooperierenden Unternehmen: Vorwerk & Co KG (Wuppertal), Doncasters Precisions Castings (Bochum), Kone GmbH (Bochum), ThyssenKrupp Steel Europe (Bochum) statt. Die Studierenden der Sozial- und Ingenieurswissen-
schaften an der RUB präsentierten zum Modulabschluss die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten. Im Sommersemester haben die Studierenden in Kooperation mit den Betriebsrät*innen ein Forschungsprojekt zu einem Themenfeld aus der betrieblichen Praxis erarbeitet und konnten somit die theoretischen Inhalte des 1. Semesters in die betriebliche Praxis transferieren.
Das nächste MAO-Modul startet im kommenden Wintersemester 2017/18. Interessierte Studierende können sich in der regulären Anmeldungszeit für das WiSe in VSPL (Sozialwissenschaften) bzw. FlexNow (Ingenieurswissenschaften) anmelden.
     
25.07.2017 - Erfolgreicher Semesterabschluss -
Am 27. Juni präsentierten die RUB-Masterstudierende des Forschungsmoduls "Arbeit, Partizipation und Qualifizierung" ihre ersten Forschungsergebnisse zu den Themenbereichen "Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen für Betriebsräte" der interessierten Fachöffentlichkeit. Das Modul entsprang aus einem Kooperationsprojekt der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM mit Arbeit und Leben NW und finanzieller Unterstützung der Hans-Böckler-Stiftung. Mehr
     
18.07.2017 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 01/2017
     
12.07.2017 Jahresbericht 2016 der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM
     
11.07.2017 Die nächsten Sprechstundentermine von Herrn Prof. Wannöffel
sind am 01.08., 05.09. und 10.10.2017
     
11.07.2017 Lernfabriken an Hochschulen –
Neues Forschungskooperationsprojekt mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme (Prof. Dr. Dieter Kreimeier) und dem Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie, Arbeit und Wirtschaft (Prof. Dr. Rolf G. Heinze) Gem. Arbeitsstelle RUB/IGM (Prof. Manfred Wannöffel
Ziel der nun bewilligten Forschungskooperation ist, die unterschiedlichen Typen der Lernfabriken an Hochschulen herauszuarbeiten, die curriculären Ausrichtungen zu analysieren und die möglichen Effekte im Umfeld der Hochschulen auf die regionale Wirtschaft und ihre Mitbestimmungsträger zu untersuchen.
Das Projekt wird von der Hans-Böckler-Stiftung für zwei Jahre gefördert. Beginn Juli 2017
     
19.06.2017 Journal "Learning Factories’ Trainings as an Enabler of Proactive Workers’ Participation Regarding Industrie 4.0"
Verfasser: Melissa Reuter, Henning Oberc, Manfred Wannöffel, Dieter Kreimeier, Jürgen Klippert , Peter Pawlicki, Bernd Kuhlenkötter
Current discussions concerning the implementation of Industrie 4.0 technologies comprehend also the effects on workplaces and labor conditions in Industrie 4.0 companies. A holistic approach towards these two topics is necessary to accompany the transition process from current production systems towards cyber-physical productions systems (CPPS). Thus the technology-organization-personnel (T-O-P) approach can be used to develop new learning factory modules, in order to focus on the facilitation of workers’ representatives. General aim is to support technological and organizational changes proactively and create decent work conditions. This paper discusses a new didactical concept to impart knowledge regarding the effects on workplaces and labour conditions for employees using a learning factory setting.
Hrsg.: Procedia Manufacturing - ISSN: 2351-9789
Artikel als pdf
     
22.05..2017 Arbeit und Innovation – Imagefilm der Ausbildungsgänge in der Lernfabrik des LPS
Nachdem die ersten Schulungen in unserem gemeinsamen Projekt "Arbeit und Innovation: Kompetenzen stärken, Zukunft gestalten" erfolgreich verlaufen sind, hat das Projektteam einen gelungenen Imagefilm gedreht. Da der Film in realen Schulungssituationen gedreht wurde, erhält man einen Überblick über die vermittelten Inhalte über Interviews der Teilnehmer und der Projektleitung.
Link zum Imagefilm: https://youtu.be/BhDVXNSJF7s
     
02.05.2017 Artikel "Berufliches Lernen im Studium: die Lernfabrik"
Autoren: Dr. Bernd Kaßebaum (ehem. Mitarbeiter im Ressort Bildungs- und Qualifizierungspolitik beim Vorstand der IG Metall) und Prof. Manfred Wannöffel
Zeitschrift "berufsbildung" Eusl-Verlagsgesellschaft, Detmold
Zeitschrift für Theorie - Praxis - Dialog
     
27.04.2017 Am Mittwoch, 3. Mai 2017, hält der Altrektor und ehemaliges Kuratoriumsmitglied der Gem. Arbeitsstelle RUB/IGM -
Prof. Dr. Dietmar Petzina, einen Vortrag zum Thema „Der 1. Mai – Kampftag oder Feiertag? Rituale und Inszenierungen im 20. Jahrhundert“. Der Vortrag beginnt um 12 Uhr im Gebäude GB, Raum 04/86, und gehört zur Ringvorlesung „Jahrestage 2017 – ein kulturwissenschaftlicher Festkalender“ des Instituts für Deutschlandforschung. Vortrag als pdf
     
26.04.2017 Industrie 4.0 - Mitdenken in der intelligenten Fabrik
Artikel erschienen am 21.04.2017 bei der Deutschen Welle
     
26.04.2017 7th Conference on Learning Factories an der TU Darmstadt,
am 4. und 5. April 2017 -
Vortrag von Prof. Dr. Manfred Wannöffel, Melissa Reuter
Learning factories` trainings as an enabler of
proactive workers` participation regarding “Industrie 4.0”
     
29.03.2017 Digitale Fabrik, Mensch und Technik, Aus- und Weiterbildung
Industrie 4.0: Mitarbeiterqualifizierung in KMU

J. Abel, P. S. Wagner, Artikel geschrieben im Rahmen des Projektes Adaption, erschienen im Springer-VDI-Verlag, Düsseldorf - wt Werkstattstechnik online Jahrgang 107 (2017) Artikel als pdf
     
23.03.2017 4. Bochumer Disput: Allianzen zwischen alten und neuen sozialen Bewegungen – ein Mittel gegen Entsoli-darisierung und Populismus? 07. April, 17:30-19:00 h im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets Veranstalter - das Institut für soziale Bewegungen (ISB), Hans-Böckler-Stiftung und die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM mehr
     
06.03.2017
NRW-Fortschrittskongress präsentiert Ergebnisse des Dialogprozesses für ein NRW 2030 - Memorandum "NRW gestalten"
Vorgestellt wird hier auch die Lernfabrik der Ruhr-Universität Bochum in der die vielfältigen Industrie 4. 0. - Projektergebnisse in die Praxis transferiert werden.
Auf der Seite des Ministeriums Arbeit.Integration.Soziales finden sich Beiträge zu den Fachforen als auch ein Film mit Beispielen und Statements der sechs Expertinnen und Experten aus NRW Wie wollen wir zukünftig leben?
     
28.02.2017 Öffentliche Vortragsreihe „Wissenschaftsgeschichte des Ruhrgebiets“ im WS 2016/17
Prof. Dr. Manfred Wannöffel referierte am 25. Januar 2017 über das Thema „Wissenschaft für die Arbeitswelt: Die Kooperation zwischen der Ruhr-Universität Bochum und der IG Metall im Strukturwandel“. Präsentation als pdf.
     
23.02.2017 Stipendienangebot des Europäischen Forums Alpbach
16.-22.08.2017 - Thema „Konflikt & Kooperation“.
Das Europäische Forum Alpbach lädt junge Menschen aus aller Welt ein, sich bis zum 31.03.2017 für ein Stipendium im Wert von bis zu 1.300 Euro zu bewerben Link zum Stipendienportal: www.alpbach.org/scholarships
     
20.02.2017 Die Feriensprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel findet statt:
am 07.03.2017 und am 04.04.2017 - jeweils 12 h - 13 h
     
12.01.2017 Gewerkschaften und Studierende laden gemeinsam zu einem Workshop ein:
Wann ist ein Studium ein Gutes Studium?

Bist du zufrieden mit deinem Studium? Lernst du die richtigen Inhalte? Wie lernst du? Erlebst du vor allem frontale Vorlesungen oder arbeitet ihr in Gruppen und Projekten? Bist du gut auf Prüfungen vorbereitet? Stimmt das Verhältnis zwischen Theorie und Praxis? Und hast du auch einmal Zeit, um querzudenken, neugierig zu sein oder dich für etwas besonders zu engagieren?
Der Workshop findet am 06.03.2016 in der Zeit von 14.oo - 18.00 h an der Ruhr-Universität Bochum im Raum UFO 01/07 statt.
Das Programm finden Sie hier.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit:AStA RUB, LAT NRW, Gemeinsame Arbeitsstelle RUB / IGM, DGB NRW, DGB Jugend NRW, IG Metall NRW, Ver.di NRW, IG BCE Nordrhein, GEW NRW
Ab 18.oo h - besteht die Möglichkeit zur Besichtigung der Lernfabrik an der Ruhr-Universität Bochum.
Eine formlose Anmeldung unter: nrw-wissenschaft@dgb.de ist erwünscht.
Mehr Infos auch im Hochschulblog unter: http://hochschulblog-nrw-dgb.de/node/1413
19.12.2016 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 03/2016
   
15.12.2016 Am 9. Dezember 2016 fand beim FGW Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (e.V.)
die Vorstellung aller neu angelaufenen Projekte im Themenbereich Digitalisierung von Arbeit – Industrie 4.0 statt. Prof. Dr. Manfred Wannöffel präsentierte das Forschungsprojekt "Industrie 4.0: Mitbestimmen - mitgestalten". Projektvorstellung als pdf
   
12.12.2016 Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen Wissenschaft und Arbeitswelt
Auf dem Jahrestreffen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen Wissenschaft und Arbeitswelt am 8. und 9. Dezember 2016 an der Universität Leipzig referierte Prof. Dr. Manfred Wannöffel über das Thema "Transdisziplinäre Forschung - Konzepte, Methoden, Ergebnisse". Vortrag als pdf
   
12.12.2016 APPSIST - Nationaler IT-Gipfel in Saabrücken und Abschlusskonferenz in Bochum
Nachdem die Ergebnisse des  transdiziplären Forschungsprojektes APPSIST auf dem nationalen IT-Gipfel am 16. und 17. November 2016 der Bundesklanzlerin Frau Dr. Merkel und dem 1. Vorsitzenden der IG Metall Jörg Hofmann vorgestellt wurden, siehe Artikel des SWR zur Vorstellung des APPsist-Projekts LPS-Aktuelles, fand am 30. November die Abschlusskonferenz an der Ruhr-Universität Bochum statt. Prof. Dr. Wannöffel stellte dabei die Ergebnisse der beteilgungsorientierten Projektdurchführung vor. Beschäftigte, Betriebsräte und Vertreter der IG Metall waren von der Entwicklung der Fragestellung, der Methodenauswahl, der Ergebnisgenerierung bis zur ihrer Verwertung im Rahmen des IGM-Projektes "Arbeit und Innovation" beteiligt. APPSIST ist ein Best-Practice Beispiel wie die strukturelle Transferproblematik zwischen Wissenschaft und Praxis durch einen transdiziplinären Forschungsansatz bearbeitet wurde. Vortrag als pdf
   
05.12.2016 Die Sprechstunde von Prof. Dr. Manfred Wannöffel fällt am Dienstag 06.12.2016 aus.
   
21.11.2016 "Industrie 4.0 braucht Beteiligung der Beschäftigten"
Inwieweit sollen und können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an der Gestaltung digitalisierter Produktionsprozesse beteiligt sein? Mit dieser Frage beschäftigten sich Fachleute aus Wissenschaft und Arbeitswelt auf der Tagung am 8.11.2016 - Veranstalter war die Kooperationsstelle Wissenschaft-Arbeitswelt, Sozialforschungsstelle TU Dortmund - die Dokumentation finden Sie hier.
   
21.11.2016 APPsist beim Nationalen IT-Gipfel in Saarbrücken
Das vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Kooperationsprojekt APPsist, in das die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM zusammen mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS) eingebunden ist, wurde beim Nationalen IT-Gipfel am 16./17. November 2016 unter Beteiligung der Bundeskanzlerin einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Artikel des SWR zur Vorstellung des APPsist-Projekts
LPS-Aktuelles
   
21.11.2016 Start der 2. Bewerbungsphase "Arbeit und Innovation"
Die Bewerbungsphase für die 2. Welle der Qualifizierungsreihe „Arbeit und Innovation: Kompetenzen stärken +> Zukunft gestalten“ ist gestartet. Über 40 Unternehmen sind mittlerweile Teil des Projektverbunds und arbeiten rund um Themen der Kompetenzentwicklung in der Arbeitswelt 4.0 an praxisorientierten Umsetzungsprojekten. Für Anfang 2017 steht das thematische Handlungsfeld Arbeitszeit und Arbeitszeitgestaltung im Fokus. Zusammen mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme der RUB (LPS) bietet die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM im Rahmen des Projekts praktische Übungen zum Thema Digitalisierung in der Lernfabrik an. Mehr Infos
Die Bewerbungsfrist endet zum 15. Januar 2017.
Ansprechpartner für Rückfragen zur Bewerbung:
Jürgen Klippert Telefon: +49 (0) 69 6693-2392 Juergen.Klippert@igmetall.de
Peter Pawlicki +49 (0) 69 6693-2063 Peter.Pawlicki@igmetall.de
Ansprechpartnerin bei der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM:
Melissa Reuter Telefon +49 (0) 0234 -32 25239
   
07.11.2016 Die nächste Sprechstunde von Herrn Prof. Dr. Wannöffel findet am Dienstag, 29.11.2016 statt.
   
27.10.2016 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 02/2016
   
20.10.2016 Industrie 4.0: Mitbestimmen – mitgestalten (IMit²)
Im Rahmen des Forschungsprojekts „Industrie 4.0: Mitbestimmen – mitgestalten“ wird untersucht, wie die Digitalisierung der industriellen Produktion die dortige Arbeitswelt verändert und wie sich dieser Prozess insbesondere aus Arbeitnehmersicht mitbestimmen und mitgestalten lässt.
In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS) und dem Institut für Informationsmanagement Bremen (ifib) wird dazu eine explorative quantitative Befragung in Unternehmen des produzierenden Gewerbes in Nordrhein-Westfalen durchgeführt. mehr.
   
17.10.2016 Forschungsplattform »Wissenschaftsgeschichte des Ruhrgebiets«
Wintersemester 2016/17 (jeweils mittwochs, 18–20 Uhr, an wechselnden Orten)
Übersicht bzw. Verlaufsplan der im Wintersemester 2016/17 stattfindenden Vortragsreihe siehe Flyer
   
06.10.2016 Die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM schließt einen Kooperationsvertrag mit Arbeit und Leben DGB/VHS NW. Die Weiterbildungseinrichtung Arbeit und Leben des Deutschen Gewerkschaftsbundes und der Volkshochschulen in NRW setzt  sich für die Gestaltung von sozialer und politischer Bildung ein und vermittelt gesellschafts- und fachspezifische Kompetenzen zur Förderung der Arbeit betrieblicher Interessenvertretungen.
Ziel der Kooperation ist eine praxisnahe Berufsvorbereitung von Masterstudierenden der Ruhr-Universität Bochum mit einem Fokus auf den Themen Erwachsenenbildung und betriebliche Mitbestimmung. Pilotprojekt ist das Forschungsmodul Arbeit, Partizipation und Qualifizierung der Fakultät für Sozialwissenschaft. Das Forschungsmodul wird von der Hans-Böckler-Stiftung finanziell unterstützt. Es beginnt im kommenden Wintersemester (2016/2017) und ist für ein Jahr angesetzt.
   
12.09.2016 Seminarwoche Europäische Forum Alpbach. Das Seminar von Prof. Dr. Manfred Wannöffel fand in der Zeit vom 18.08. - 23.08.2016 statt.
Ein Interview mit Prof. Dr. Wannöffel ist hierzu ist in der Wiener Zeitung „Alpbach Extra“ als Beilage der „Wiener Zeitung“ am 01. Sept. 2016 erschienen.
   
29.09.2016 Industrie 4.0 in der Praxis - Die Digitalisierung gestalten - erschienen IG Metall - Vorstand - Ressor Zukunft der Arbeit - Prod.Nr. 35909-64624.
Die Veröffentlichung enthält Beiträge über das Projekt APPSIST - Lernen im Arbeitsprozess sowie das Projekt ARBEIT + INNOVATION - Kompetenzen stärken + Zukunft gestalten, die gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme LPS und der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM durchgeführt werden.
   
28.09.2016 THE LEARNING FACTORY - An Annual Edition from the Network of Innovative Learning Factories erschienen im September 2016 - Artikel "Learning factory concept to impart knowledge about engineering methods as well as social science methods" von Christopher Prinz, Henning Oberc, Dieter Kreimeier, Bernd Kuhlenkötter, Melissa Reuter, Manfred Wannöffel Hrsg.: Network of Innovative Learning Factories (NIL) project coordination: ESB Business School, Reutlingen University Ausgabe als pdf
   
15.08.2016 Die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM sucht in Kooperation mit der Fakultät für Maschinenbau für die Unterstützung im Bereich Forschendes Lehren im Bereich der Lernfabrik  eine wissenschaftliche Hilfskraft (B.A.) (19 Stunden / Woche)
zum 15. September 2016 (zunächst befristet auf ein Jahr)
Anforderungsprofil:
- Abgeschlossene B.A. im Fächern Maschinenbau oder Sozialwissenschaft
- Kenntnisse der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit und der Qualifizierung von Betriebsräten
   
25.07.2016 Feriensprechstunde von Prof. Dr. Manfred Wannöffel
02. August / 09. August / 06. September
jeweils von 12 - 13 h
   
19.07.2016 Dialogveranstaltung am 22.09.2016 -
Qualifizierungskonzepte für Betriebsräte innovativ gestalten!
Die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM hat in den letzten Jahren in mehreren Forschungs- und Gestaltungsprojekten an Zukunftsfragen der Qualifizierung von Betriebsräten gearbeitet. Gemeinsam mit unterschiedlichen Partnern aus Wissenschaft, Sozialpartner und betrieblicher Praxis wurden dabei innovative Qualifizierungsformate erforscht und gestaltet. In einer Dialogveranstaltung sollen aktuelle Ergebnisse dieser Arbeit vorgestellt und diskutiert werden. Ankündigung
   
19.07.2016 Jahresbericht 2015 der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM
   
19.07.2016 Im Rahmen einer Industrie 4.0.-Konferenz referierten Dieter Kreimeier und Manfred Wannöffel am 14. Juli 2016 in Berlin über den Stand des APPSIST-Kooperationsprojektes, das vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert wird. Präsentation als pdf
   
28.06.2016
hbs rubigm akademie
Im November 2016 beginnt das 7. Weiterbildende Studium für HBS-Promotionsstipendiaten: "Prozessmanagement: Organisationsorientierte Schlüsselqualifikationen"
Anmeldeschluss: 30. September 2016 - mehr Informationen und Modulbeschreibungen
   
19.05.2016 Neues EU-Projekt: Verbesserung des Kenntnisstandes zu den Wirkungen der neuen Rechnungslegungsrichtlinie 2014/95/
EU auf die Arbeitsbeziehungen
Nach dem Inkrafttreten der EU-Richtlinie zur Pflichtpublizität nicht-finanzieller Informationen wird die Sozialberichterstattung von ca. 6000 Unternehmen in der EU zur Pflicht.
Ein europäisches Konsortium aus Sozialpartnern, Hochschulen, Forschungszentren und Bildungseinrichtungen will die Kennnisse  über die Wirksamkeit dieser Publizitätspflicht verbessern und die wechselseitigen Beziehungen von Arbeitsbeziehungen und Qualität der unternehmerischen Nachhaltigkeit durch Mitbestimmung, sowie über Auswirkungen der Mitbestimmungsmodelle auf den gesetzgebenden Prozess analysieren. Die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM ist Mitglied in diesem europäischen Konsortium und führt  in den nächsten zwei Jahren die wissenschaftliche Begeitung des EU-Projektes durch.
   
17.05.2016 Hydro Aluminium Betriebsrätekonferenz (10.-12. Mai 2016) in Bochum - Präsentation von Pia Wagner am 10. Mai 2016 zum Thema: Digitalisierung und Industrie 4.0
– Begriffsbestimmung
– Chancen und Risiken für die Arbeitsgestaltung
Präsentation als pdf
   
17.05.2016 Unterstützung der Interessenvertretung in der betrieblichen Weiterbildung in Deutschland und Österreich
In der von der Hans - Böckler - Stiftung geförderten Forschungskooperation (Berufsinstitut für Berufliche Bildung (BIBB), Johannes Kepler Universität Linz) fragte die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM danach, wie Betriebsräte ihre Aufgaben im Handlungsfeld betrieblicher Weiterbildung wahrnehmen und welche Unterstützungsangebote für Betriebsräte eine größtmögliche Wirkung entfalten. Die wesentlichen Ergebnisse sind in einem booklet zusammengefasst. Die gesamte Studie ist jetzt als Nummer 322 in der Study - Reihe bei der Hans - Böckler - Stiftung erschienen.
   
27.04.2016 6. Staffel des Weiterbildenden Studiums für Betriebsräte: Innovation durch Mitbestimmung Die IG Metall NRW, die Akademie der Ruhr-Universität Bochum, die Gem. Arbeitsstelle RUB/IGM und das DGB - Bildungswerk NRW bieten einen weiteren Jahrgang des Weiterbildenden Studiums für Betriebsräte an. - Start 29.09.2016 - Anmeldeschluß: 31.08.2016 - Programm/Anmeldung
   
25.04.2016 Die Sprechstunde und das Seminar von Prof. Dr. Manfred Wannöffel fällt am Dienstag 26.04.2016 aufgrund des Warnstreiks von ver.di aus.
   
25.04.2016 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 01/2016
   
25.04.2016 Kolloquium im Sommersemester 2016 an der TU-Dortmund, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät „Aktuelle Debatten der Soziologie"  Vorträge im Rahmen des gemeinsamen Kolloquiums u.a. am 30. Mai 2016 – spricht Prof. Dr. Manfred Wannöffel zum Thema „Lernfabriken an Universitäten: Interdisziplinäre Forschung und Ausbildung von Technik und Arbeit“ Vortrag als pdf
   
25.04.2016 Am 12. Mai 2016 referiert Prof. Dr. Manfred Wannöffel auf der HBS-Konferenz beim Wissenschaftszentrum Berlin "Was leistet die Mitbestimmung - was sagt die Wissenschaft" über die Ursachen und Folgen der Schließung des Opel-Standortes in Bochum, mehr
   
22.04.2016 16.06.2016 - 11. IG Metall Fachtagung für Personal in der beruflichen Bildung in Berlin "Digitalisierung der Arbeitswelt - Herausforderungen für die Berufsbildung"
Forum 4 - Ausbilden für die Arbeitswelt von morgen - Wenn Azubis & Studierende mit und voneinander lernen -
Ferdinand Walbaum (Ausbildungsleiter, Siemens AG) Prof. Dr. Manfred Wannöffel (Ruhr-Universität Bochum) Timo Gayer (IG Metall) Programm
   
21.04.2016 Am 29. April 2016 stellen Prof. Dr. Manfred Wannöffel und Henning Oberc die RUB-Lernfabrik und ihre Bezüge zu Industrie und Ausbildung 4.0 auf der Hannover Messe vor -
siehe Programm
   
21.04.2016 30. Mai 2016 - Dritter Bochumer Disput „Handelspolitik gerecht gestalten? TTIP als politischer Prozess“
Veranstalter - das Institut für soziale Bewegungen (ISB) und die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM- Flyer
   
21.04.2016 Kolloquium im Sommersemester 2016 an der TU-Dortmund, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Aktuelle Debatten der Soziologie"
Vorträge im Rahmen des gemeinsamen Kolloquiums u.a.
Am 30.05.2016 - spricht Prof. Dr. Manfred Wannöffel zum Thema „Lernfabriken an Universitäten: Interdisziplinäre Forschung und Ausbildung von Technik und Arbeit“ alle Termine
   
20.04.2016 Kooperationsprojekt der RUB und der IG Metall - Fit für die Industrie 4.0 - Betriebsräte und Beschäftigte gehen in die Lernfabrik
In der 40-jährigen Zusammenarbeit der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und der IG Metall startet nun eines der größten gemeinsamen Ausbildungsprojekte. Rund 400 Beschäftigte aus über 150 Unternehmen werden für die Industrie 4.0 fit gemacht. Pressemitteilung der RUB
   
04.03.2016 03.03.2016 - Auftakttreffen zum Projekt Arbeit und Innovation 4.0, IG Metall Vorstand Frankfurt - Präsentation der RUB und der LPS-Lernfabrik durch Prof. Dr.-Ing. Dieter Kreimeier Lehrstuhl für Produktionssysteme und Prof. Dr. Manfred Wannöffel
   
29.02.2016 Stipendienangebot des Europäischen Forums Alpbach
17. August bis 2. September 2016
Das Europäische Forum Alpbach lädt junge Menschen aus aller Welt ein, sich bis zum 31. März 2016 für ein Stipendium im Wert von bis zu 1.300 Euro zu bewerben.
Das Seminar von Prof. Dr. Manfred Wannöffel findet in der Zeit vom 18.08. - 23.08.2016 statt.
   
29.02.2016 8. Hochschulpolitisches Forum am 25. Februar 2016 in Berlin
Forum 1: Wissenschaftlichkeit und Erfahrungsorientierung in der Lehre – Ein Widerspruch? "Lernfabriken als Orte praxisorientierter Ausbildung" Vortrag von Prof. Dr. Manfred Wannöffel als pdf
   
29.02.2016 Politisch-wissenschaftliches Fachgespräch „Fair im Betrieb NRW“ bringt neue Impulse

Behinderung von Betriebsratsarbeit

Am 15. Februar 2016 hat Arbeit und Leben NRW Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft, Gewerkschaften und Landesregierung zum ersten politisch-wissenschaftlichen Fachgespräch „Fair im Betrieb NRW“ eingeladen. Mehr
   
24.02.2016 4. März 2016 ab 16 Uhr im Blue Square
Studieninteressierten ohne Abitur steht der Weg zum Studium offen. Die Bochumer Hochschulen informieren am über die Studienmöglichkeiten für beruflich Qualifizierte.
Organisiert wird die Veranstaltung vom Kooperationsprojekt „3. Bildungsweg an der RUB“ zwischen der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB / IGM und dem Projekt „ELLI – Exzellentes Lehren und Lernen in den Ingenieurwissenschaften“.
mehr
   
25.01.2016 Abschluß des Projekts: Unterstützung der Interessenvertretung in der betrieblichen Weiterbildung ein Vergleich zwischen Deutschland und Österreich
Kurzfassung der Ergebnisse in Form eines booklets.
   
19.01.2016 Kooperation zwischen Gewerkschaften und sozialen Bewegungen: Ursachen und Herausforderungen
Manfred Wannöffel/Mark Esteban Palomo
Artikel erschienen in "Der polititsche Mensch", Dietz Verlag, Bonn, ISBN 978-3-8012-4232-9 - Artikel als pdf
   
17.12.2015 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 03/2015
   
07.12.2015 ADAPTION – Reifegradbasierte Migration zum CPPS – Neues Industrie 4.0-Projekt
Zum 01. Januar 2016 startet an der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung für drei Jahre gefördertes Industrie 4.0 – Verbundprojekt unter dem Namen „ADAPTION – Reifegradbasierte Migration“. Ziel der Forschungskooperation ist die Entwicklung eines reifegradbasierten Migrationsmodells, um Produktionsunternehmen zur Entwicklung von Cyper-Physischen Produktions-Systemen (CPPS) zu befähigen.
   
26.11.2015 Neue Forschungskooperation zur Untersuchung von Qualifizierungsbedarf und Qualifizierungspraxis von Betriebsräten (QuBA):
Am 1. Dezember startet in der Gemeinsamen Arbeitsstelle im Arbeitsschwerpunkt Bildung eine neue Forschungskooperation mit fünf DGB-Gewerkschaften. Erforscht werden die bisherige Qualifizierungspraxis und die Identifizierung neuer Qualifizierungsanforderungen von Betriebsrätinnen und Betriebsräten in einer sich dynamisch entwickelnden Arbeitswelt zwischen Globalisierung und Digitalisierung. Hierzu wird eine deutschlandweite Befragung von mehreren Tausend Betriebsratsmitgliedern aller Branchen und Betriebsgrößen durchgeführt. Die Forschungskooperation wird von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert. Die Befragung startet Anfang 2016. Erste Ergebnisse sollen Mitte des Jahres vorliegen.
Projekttitel: „Qualifizierungsbedarfe von Betriebsräten und Qualifizierungsangebote für Betriebsräte – empirische Analysen auf Basis einer repräsentativen Betriebsrätebefragung (QuBA)“
   
24.11.2015 Überbetriebliches Ausbildungszentrum am Standort Bochum
Am 23. November 2015 fand an der Ruhr-Universität Bochum ein ganztätiger Sondierungsworkshop zum Thema "Überbetriebliches Ausbildungszentrum" statt.
Mit Experten des Bundesinstituts für Berufliche Bildung, der KarriereWERKSTATT Witten, der Adam Opel AG; der IHK, der IG Metall und der RUB wurden die Optionen für die Zusammenführung der Opel-Ausbildungswerkstatt mit der Lernfabrik der Fakultät für Maschinenbau im Rahmen des Opel-Sozialtarifvertrages in mehreren Diskussionsforen diskutiert. Ein Jahr nach dem Ende der Automobilproduktion im Dezember 2014 stellt sich damit das Unternehmen seiner sozialen Verantwortung gegenüber der Region an einer kooperativen Lösung für die Gestaltung einer zukunftsweisenden, modernen Berufsausbildung am Standort Bochum mitzuwirken. Das transdisziplinäre Gestaltungsprojekt wird im Kontext der Weiterentwicklung der WORDFACTORY im Jahr 2016 fortgesetzt.
20.11.2015 Stellenausschreibung - wiss. Mitarbeiter(in) - Drittmittelprojekt - MA-Abschluss (TV-L 13) 19,9150 Wochenstunden - 1 Jahr
mehr
   
18.11.2015 Stellenausschreibung - wiss. Mitarbeiter(in) - Drittmittelprojekt
BA-Abschluss (TV-L 12) 19,9150 Wochenstunden - 1 Jahr mehr
   
17.11..2015 Die Sprechstunde von Herrn Prof. Dr. Wannöffel fällt am Dienstag, 17.11.2015 aus.
   
10.11.2015 Internationale Kooperation im Rahmen der RUB-Lernfabrik
Auf Einladung des Automobilclusters Aragon (Zaragoza/Spanien) referierte Prof. Dr. Manfred Wannöffel am 5. und 6. November 2015 über Möglichkeiten des Erfahrungstransfers der RUB-Lernfabrik an den spanischen Opel-Standort in Zaragoza. Siehe auch: Vortrag als pdf  und Presseartikel.
   
27.10.2015 Expertenkommission zum Thema Industrie 4.0
Deutschland – Auf Einladung des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW nahm Prof. Dr. Manfred Wannöffel am 27. Oktober 2015 an einer Expertenkommission zum Thema Industrie 4.0 teil.
Im Kontext der vielfältigen Forschungskooperationen der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM stellte er neun Thesen zur Rolle der Mitbestimmung durch Betriebsräte und der Partizipation durch die Beschäftigten bei der Gestaltung zukünftiger Arbeitsprozesse vor.
   
07.08.2015 NEUERSCHEINUNG
Europäische Betriebsräte - Grenzüberschreitende Koordination in der Automobilzulieferindustrie
von Axel Hauser-Ditz, Valentina Mählmeyer, Ludger Pries.
aus der Reihe Arbeit - Interessen - Partizipation erschienen im campus Verlag - ISBN 978-3-593-50328-8
   
04.08.2015 Die Schnittstelle - Informationen der IG Metall für Studium und Beruf, Ausgabe 19 - Seite 4
Lernen unter realen Produktionsbedingungen– ein Projekt von RUB und IG Metall. Den Artikel finden Sie hier.
Die Printausgabe der Schnittstelle kann man ab sofort kostenfrei bestellen. schnittstelle@hochschulinformationsbuero.de
   
03.08.2015 40 Jahre Kooperation IG Metall – Ruhr-Universität Bochum
Artikel erschienen im Magazin Mitbestimmung, Ausgabe 07+08/2015, der Hans-Böckler-Stiftung anläßlich des Jubiläums.
Titel: Kooperation - Brücke zwischen Hörsaal und Fabrikhalle - den Artikel finden Sie hier
   
30.07.2015 Festschrift "Forschung als Herausforderung" anläßlich der Verabschiedung von Werner Fiedler aus der Hans-Böckler-Stiftung (Hrsg.) Heinz-Hermann Krüger, Heinz Sünker; Werner Thole erschienen im Verlag Barbara Budrich -
Aufsatz von Prof. Dr. Wannöffel "Sachzwang Japan: Zur Inkubationszeit des Toyotismus"
   
24.07.2015 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 02/2015
   
23.07.2015 BlauPause - 50 Jahre Ruhr-Universität Bochum -
Vorläufige Ergebnisse der studentischen BesucherInnenbefragung

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Ruhr-Universität Bochum hat die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM bei der Veranstaltung „BlauPause“ am 06. Juni 2015 eine studentische BesucherInnenbefragung durchgeführt, bei der nach der Rolle der Ruhr-Universität für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Bochum gefragt wurde. Der Fragebogen beinhaltete acht Fragen, die von Studierenden aus dem Masterseminar „Wissenschaft und Arbeitswelt“ der Fakultät für Sozialwissenschaft mitentwickelt wurden. Insgesamt haben sich an diesem Tag 364 Personen an der Befragung beteiligt. Die vorläufigen Ergebnisse der Befragung finden Sie hier.
   
21.07.2015 NEUERSCHEINUNG   
Wissenschaft und Arbeitswelt - eine Kooperation im Wandel
Zum 40. Jubiläum des Kooperationsvertrags zwischen der Ruhr-Universität Bochum und der IG Metall
Herausgegeben von Prof. Dr. Ludger Pries, Dr. Hans-Jürgen Urban, Prof. Dr. Manfred Wannöffel 2015, 244 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8487-2478-9 (In Gemeinschaft mit edition sigma) zu beziehen bei nomos-shop.de
   
13.07.2015 Jahresbericht 2014 der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM
   
10.07.2015 RUB und IG Metall: 40 Jahre Kooperation veröffentlicht im Aktuellportal der RUB
   
30.06.2015 Interview mit Prof. Dr. Manfred Wannöffel erschienen in IG Metall WAP - Das Bildungsportal anläßlich des Jubiläums 40 Jahre Kooperation IG Metall – Ruhr-Universität Bochum"
Jubiläumsveranstaltung zum 40-jährigen Bestehen des Kooperationsvertrages zwischen der IG Metall und der Ruhr–Universität Bochum am 10. Juli 2015
Das Programm finden Sie hier - Anmeldung erforderlich.
   
02.06.2015 50 Jahre Ruhr-Uni-Bochum Bericht auf WDR 5
   
26.05.2015 dialog Dialog-Ausgabe 10/2015
Biografieforschung am Beispiel der Bochumer Opel Werke - Aufbruch, Umbruch, Niedergang
   
08.05.2015 Montag, den 8. Juni 2015 - 2. Bochumer Disput - Freihandel und fairer Lohn weltweit? Möglichkeiten und Grenzen nachhaltiger Produktion
Das Institut für soziale Bewegungen (ISB) und die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM laden im Rahmen der internationalen Woche der RUB zum 2. Bochumer Disput ein. Die Veranstaltung findet am Montag, den 8. Juni 2015, 18:00-20:00 Uhr im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets, Clemensstr. 17-19, Bochum statt.
Weitere Informationen
- Beitrag Lokalkompass
   
21.04.2015 07. und 08. Juli 2015 - The 5th Conference on Learning Factories. Die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM beteiligt sich mit einem Vortrag zusammen mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme zum Thema „Learning Factory – A Didactic Concept to teach professional competence regarding questions of management, organization and workers’ participation“ an der Konferenz. Weitere Informationen zum Tagungsprogramm finden Sie hier.
   
20.04.2015 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 01//2015
   
15.04.2015
40 Jahre Kooperation IG Metall – Ruhr-Universität Bochum"
Am 10. Juli 2015 findet die Jubiläumsveranstaltung zum 40-jährigen Bestehen des Kooperationsvertrages zwischen der IG Metall und der Ruhr–Universität Bochum statt. Im Anschluss an die Grußworte von Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung, NRW, des Rektors der Ruhr–Universität Bochum – Elmar Weiler – und des Ersten Vorsitzenden der IG Metall – Detlef Wetzel – folgt eine Podiumsdiskussion zum Thema "Mitbestimmung und Beteiligung in Wirtschaft und Gesellschaft. Das Programm finden Sie hier - Anmeldung erforderlich.
   
15.04.2015 13.05.2015- 16 Uhr c.t. - GC 04/611
Antrittsvorlesung im Rahmen des  Sozialwissenschaftlichen Kolloquium im Sommersemester 2015
-
Prof. Dr. Manfred Wannöffel (RUB IGM)
„Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Arbeitswelt im Wandel: 40 Jahre Kooperationsvertrag Ruhr-Universität Bochum / IG Metall“
Vortrag von Prof. Dr. Manfred Wannöffel
   
17.03.2015 Studentische Hilfskraft gesucht - ab Mai 2015
10 Std./Woche - Unterstützung in Lehre, Projektarbeiten, allg. Büroarbeiten
   
24.02.2015 Die nächste Sprechstunde von Herrn Prof. Dr. Wannöffel findet am 07. April 2015 statt
   
30.01.2015 Viele Wege führen in den Hörsaal!
Bochumer Hochschulen informieren am 27.02., ab 16 Uhr, über Studienmöglichkeiten für beruflich Qualifizierte.
Weitere Informationen Pia Wagner - Tel. 0234-32-25239
Pia.S.Wagner@rub.de
   
27.01.2015
hbs RUBIGM akademie
Im April 2015 beginnt das 6: Weiterbildende Studium für HBS-Promotionsstipendiaten: "Prozessmanagement: Organisationsorientierte Schlüsselqualifikationen"
Anmeldeschluss: 28. Februar 2015 - mehr Informationen und Modulbeschreibungen
   
18.12.2014 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 04/2014
   
27.10.2014 Zukunft der Arbeit: Industrie 4.0 Strukturwandel der Arbeit(swelt) Tagung der Hans-Böckler-Stiftung an der Universität Kassel am 23. Oktober 2014 Vortrag von Dr. Manfred Wannöffel
   
15.10.2014 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 03/2014
   
14.10.2014 DAS DETROIT-PROJEKT:
Abschlussveranstaltungen am 30. und 31. Oktober 2014
30. Oktober ab 14:00 Uhr:
 Eröffnung im Foyer des Schauspielhauses ,im Anschluss Vorträge und Diskussionen
31. Oktober 11:00 bis 19:00 Uhr: Fortführung in den Räumen der Zukunftsakademie NRW (ZAK),  Humboldtstraße 40, 44787 Bochum
   
13.10.2014 Veranstaltung "Innovative Projekte in der Studieneingangsphase“ am 10 .Okt. 2014 in Düsseldorf - Veranstalter: VDI - Düsseldorf
Als zusätzliches Angebot zum Qualitätsdialog Lehre hat der VDI einen Tag mit insgesamt 11 verschiedenen Workshops angeboten. Die Veranstaltungen boten eine Plattform, um den Dialog für eine zukunftsfähige Ingenieurausbildung zu fördern
Manfred Wannöffel hielt hier einen Vortrag zum Thema: Lernfabrik (siehe Präsentation)
   
07.10.2014 Im Rahmen des Internationalen Projektes des Schaupielhauses Bochum "This is not Detroit" hielt Manfred Wannöffel am 2. Oktober 2014 am Opel - Standort in Zaragoza (Spanien) einen Vortrag zum industriellen Wandel in Bochum, der mit der Schließung der Opel Werke einhergeht." (siehe Präsentation)
   
07.10.2014 In Kooperation mit der Hans-Böckler-Stiftung (Referat Promotionsförderung) veranstaltete die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM vom 29. September bis 3. Oktober 2014 ein internationales Seminar zur grenzüberschreitenden Gewerkschaftskooperation in Bratislava (Slowakei) und Wien, an dem auch Studierende der RUB teilnahmen.
   
23.09.2014 Industrie 4.0 - Verbundprojekt „SOPHIE – Synchrone  Produktion durch teilautonome Planung und humanzentrierte Entscheidungsunterstützung“
Mit dem Kick-off am 16. September 2014 ist das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung für drei Jahre geförderte Industrie 4.0 - Verbundprojekt „SOPHIE – Synchrone  Produktion durch teilautonome Planung und humanzentrierte Entscheidungsunterstützung“  gestartet. Zum Projektkonsortium gehören Akteure aus Forschung und Entwicklung, Anwenderunternehmen sowie Beratungseinrichtungen. Die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM begleitet in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme der RUB den Forschungs- und Entwicklungsprozess im Projekt unter Berücksichtigung von Fragen der Mitarbeiterbeteiligung, der betrieblichen Mitbestimmung, der Daten- und Informationsverwertung sowie von neuen Qualifikations- und Kompetenzbedarfen, die sich aus der innovativen Produktionsgestaltung ergeben. Weitere Informationen Pia.S.Wagner@rub.de
   
12.09.2014  Dialog-Ausgabe 09/2014
Seminar "Management und Organisation von Arbeit (MAO)" interdisziplinär, praxisnah, innovativ
   
25.08.2014 Management, Arbeit und Organisation (MAO)
Die fakultätsübergreifende Lehrverantaltung der Fakultät für Sozialwissenschaft, der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM und der Fakultät für Maschinenbau (Lehrstuhl für Produktionssysteme) wird im WiSe 2014/15 erneut angeboten
Anmeldung per mail Pia Wagner
   
22.07.2014 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 02/2014
   
22.07.2014 Artikel "Einfluss der betrieblichen Mitbestimmung auf die regionale Wirtschaftsförderung: Das Beispiel Opel in Bochum." Wannöffel, Manfred (2014) In: Rasmus C. Beck, Rolf G. Heinze und Josef Schmid (Hg.): Zukunft der Wirtschaftsförderung. Baden-Baden: Nomos, S. 301–316.
   
21.07.2014 "3. Bildungsweg an der RUB"
Eine Kurzpräsentation über die Aktivitäten des Kooperationsprojekts sowie Informationen über die quantitative Entwicklung der beruflich qualifizierten Studieninteressierten an der RUB
   
11.07.2014 Artikel erschienen in Industrie Management 30 (2014)
"Lernfabrik zur Vermittlung berufsfeldrelevanter Handlungskompetenzen" Fragen der Gestaltung und des Managements von Arbeit theoretisch kennenlernen und in einer Lernfabrik realitätsnah erproben
Christopher Prinz, Friedrich Morlock, Universität Bochum,
Pia Sabrina Wagner, Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM,
Dieter Kreimeier, Universität Bochum und Manfred Wannöffel,
Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM
erschienen im GITO Verlag
   
13.06.2014 Jahresbericht 2013 der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM
   
05.06.2014 Konferenz für Betriebsräte an der Ruhr-Universität Bochum
am 24. Juni 2014, Zentrum für IT-Sicherheit
Themenschwerpunkte „Potenziale Nutzen – Gestaltung im Betrieb“, „Gesundes Arbeiten - Gesundes Unternehmen“, „Man lernt nie aus – Der Betriebsrat in der Weiterbildung“.
Programm und Anmeldung
   
30.05.2014 Bochumer Disput: Bochum nach Opel – welche Zukunft bleibt der Stadt?
Das Institut für Soziale Bewegungen der Ruhr-Universität, die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM und das Schauspielhaus Bochum haben unter dem Titel „Bochumer Disput – Globalisierungskonflikte vor Ort“ eine gemeinsame Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Die Auftaktveranstaltung zu der auf sechs Jahre angelegten Reihe, die von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert wird, findet am Dienstag,  den 17. Juni 2014, von 18.00-20.00 Uhr im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets statt. Das Thema des ersten Bochumer Disputs lautet: Bochum nach Opel – welche Zukunft bleibt der Stadt?
Mehr Infos
   
30.04.2014 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 01/2014
   
10.03.2014 NEU - Broschüre „STUDIUM OHNE ABITUR - Informationen und Beratungsmöglichkeiten“, des Kooperationsprojekts „3. Bildungsweg an der RUB“ zwischen der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IG Metall und dem Projekt „ELLI – Exzellentes Lehren und Lernen in den Ingenieurwissenschaften“
   
20.02.2014 Studium ohne Abitur an der Ruhr-Universität Bochum
Info-Veranstaltung am 28.02.2014 - 16.oo h

im Rahmen des Kooperationsprojekts "3. Bildungsweg an der RUB" im Blue Square (Bongardstr. 16 - 18 - 2. Etage).
Nach einem Vortrag über Studienmöglichkeiten und Zulassungsvoraussetzungen stehen Studienfachberater/innen für Einzelgespräche zur Verfügung. Mehr Infos
Weitere Informationen Pia Wagner - Tel. 0234-32-25239
Pia.S.Wagner@rub.de
   
09.01.2014 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 04/2013
   
22.10.2013 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 03/2013
   
21.10.2013 Filmabend mit Diskussion
Opel in Bochum: Aufbruch, Umbruch, Abbruch?
Mittwoch, 30. Oktober 2013, 18.00 Uhr in der Bibliothek des Ruhrgebiets - im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets
Artikel dazu im Lokalkompass
   
14.10.2013 Auftaktveranstaltung am 11.10.2013 - "Das Detroit-Projekt Motorcities im Aufbruch" International Lab (1st edition)
DAS DETROIT-PROJEKT ist ein einjähriges internationales Stadtprojekt und Kunstfestival in Bochum. Es stellt Fragen und sucht Antworten zur Zukunft der Stadt, der Arbeit und der Kunst und verbindet vier europäische Opel-Städte.
Die Gem. Arbeitsstelle ist Projektmitglied. Den Beitrag von Dr. Manfred Wannöffel auf dem Symposium finden Sie hier. Vortrag und Powerpoint-Präsentation
   
11.10.2013 Am 01. und 02. Oktober fand an der Ruhr-Universität Bochum die diesjährige Gutachternetzwerktagung „Beruflichkeit und Fachlichkeit in Studium und Akkreditierung“ statt
Mehr Infos Programm - Vorträge und Fotoeindrücke
   
20.09.2013 Neu erschienen:
Collective employee representation in German companies: Coverage and contextual conditions.
Axel Hauser-Ditz, Markus Hertwig, Ludger Pries, (2013):
In: Employee Relations 35 (5), S. 509 - 526
   
19.09.2013 Die Hans-Böckler-Stiftung und die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM führten vom 9. bis 13. September 2013 eine Studienreise nach Genf durch.
Mehr Informationen
   
22.08.2013 21.08. - 23.08.2013 - Internationale Konferenz - Workers’ Participation at Plant Level – An International Comparison
im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets kommen 40 Experten aus zehn Ländern zusammen.
Das Programm finden Sie hier.
Pressestimmen: Ruhrnachrichten, Lokalkompass
   
12.08.2013 Am 09.08.2013 fand eine Informationsveranstaltung für beruflich qualifizierte Studienbewerber/innen statt, die im Rahmen des Kooperationsprojekts „3. Bildungsweg an der RUB“ organisiert wurde. Begleitet wurde die Informationsveranstaltung durch Mitarbeiterinnen der Zentralen Studienberatung der Ruhr-Universität Bochum. Zur Unterstützung ihres Studieneinstiegs wurde den Teilnehmern ein Flyer zur Verfügung gestellt, der die zielgruppenspezifischen Beratungs- und Unterstützungsangebote der RUB sowie hilfreiche Anlaufstellen zusammenfasst. Mehr Informationen zum Projekt
   
24.07.2013 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 02/2013
   
23.07.2013 Pressemitteilung der RUB
Bochums Zukunft ohne OPEL
RUB-Publikation über Hintergründe und Chancen der Standortschließung - Kooperation aus Uni und IG Metall nutzt Erfahrung für Neuausrichtung
   
23.07.2013 Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Interdisziplinäre Aspekte im Arbeitsschutz“, die im Sommersemester 2013 von der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM und dem ingenieurwissen-schaftlichen Studienreformprojekt „ELLI“ (Exzellentes Lehren und Lernen in den Ingenieurwissenschaften) durchgeführt und durch einen Referenten des BIT e.V. – Bochum begleitet wurde, fand am 11.06.2013 eine Exkursion zu ThyssenKrupp Electrical Steel in Bochum statt. Ein Gruppenfoto zur Exkursion finden sie hier.
   
23.07.2013 Netzwerkkonferenz „Beruflichkeit und Fachlichkeit in Studium und Akkreditierung“ Am 01. und 02.10.2013 findet an der Ruhr-Universität Bochum eine von der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM und dem Gewerkschaftlichen Gutachternetzwerk geplante Netzwerkkonferenz zum Schwerpunktthema „Beruflichkeit und Fachlickeit in Studium und Akkreditierung“ statt. Nähere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie unter www.gutachternetzwerk.de
   
12.07.2013 Qualifizierungsprogramm Lean Management 2013 -
Das Qualifizierungsprogramm des IWEX (Institut für WertschöpfungsExzellenz) bereitet Sie umfassend und transferorientiert auf die Anforderungen bei der Planung und Durchführung von erfolgreichen Lean Projekten vor
das ausführliche Programm 2013 finden Sie hier
   
11.07.2013 NEU erschienen
Politisches Lernen - Ausgabe 1 -2 /13
Globalisierung und Glokalisierung am Beispiel des Ruhrgebiets - Globalisierungsrundgang als didaktische Methode
Melissa Reuter, Manfred Wannöffel
   
09.07.2013 NEU erschienen
Chancen und Grenzen nachhaltiger Standorte- und Beschäftigfungssicherung. Das Beispiel der Opel-Standorte in Bochum.
Blöcker, Antje / Palomo, Mark Esteban / Wannöffel, Manfred

Hans-Böckler-Stiftung, Reihe Arbeitspapier, Arbeit und Soziales, Bd. 279
   
   
27.06.2013 NEU erschienen im Campus Verlag
Arbeit, Organisation und Mobilität - Eine grenzüberschreitende Perspektive
Martina Maletzky (Hg.), Martin Seeliger (Hg.), Manfred Wannöffel (Hg.) - Juni 2013
   
27.06.2013 Jahresbericht 2012 der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM
   
27.06.2013 Call for Papers zum Thema: "Internationale Solidarität reloaded - Gewerkschaften und andere soziale Bewegungen zwischen Herausforderungen und Chancen der Globalisierung".
für die Wissenschaftliche Tagung der Promovierenden der Hans-Böckler-Stiftung vom 1.-4. April 2014 in Göttingen mehr
   
03.06.2013 MAO für Ingenieure - BESSER MIT BILDUNG
Ingenieure und Ingenieurinnen entwickeln nicht nur neue Techniken. Sie müssen sich auch mit sozialen Innovationen befassen. Was sie dazu brauchen, lernen sie in Bochum
Artikel erschienen: metallzeitung 06/2013 - Mitgliederzeitung der IG Metall
   
03.06.2013 Die Sprechstunde von Herrn Dr. Wannöffel fällt am Dienstag, 04.06.2013 aus.
   
25.04.2013 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 01/2013
   
24.04.2013 ARIBERA – Bundesweite Ausbildung –
Ausbildung von Betriebsräten zu überbetrieblichen Innovationspromotoren.
Die Gem. Arbeitsstelle beteiligt sich an dem IG Metall Projekt ARIBERA. Das innovative bundesweite Weiterbildungsprojekt startet im September 2013. Bis Dezember 2014 werden zwei Ausbildungsstaffeln mit jeweils fünf Modulen wechselseitig in der IG Metall-Vorstandsverwaltung in Frankfurt a.M. und in der Lernfabrik der Fakultät für Maschinenbau an der RUB durchgeführt.
   
24.04.2013 Überbetriebliche Unterstützungsstrukturen für Betriebsräte im Bereich betriebliche Weiterbildung
Neues, länderübergreifendes Forschungsprojekt unter Beteiligung der Gemeinsamen Arbeitsstelle. In Kooperation mit Prof. Carola Iller, Johannes Keppler-Universität Linz, wird die Arbeitsstelle in Kooperation mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) Unterstützungsstrukturen für Betriebsräte im Themenfeld „betriebliche Weiterbildung“ untersuchen. Das Fallstudien-orientierte Projekt zielt auf die Identifikation von Best Practice-Modellen unter unterschiedlichen institutionellen Rahmenbedingungen (Deutschland/Österreich, Branchen mit/ohne Qualifizierungstarifverträge) und auf die Erarbeitung konkreter Handlungsempfehlungen. Beginn Juli 2013.
   
04.04.2013 Stellenausschreibung
Arbeit und Leben DGB/VHS Nordrhein-Westfalen
sucht zum 15. Mai 2013
eine pädagogische Mitarbeiterin / einen pädagogischen Mitarbeiter (19,84 Std.) mehr
   
21.03.2013 Im SoSe 2013 startet an der Ruhr-Universität Bochum eine neue Lehrveranstaltung zur Förderung des interdisziplinären Dialogs von Studierenden unter Beteiligung der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM. Der inhaltliche Schwerpunkte der Lehrverantsaltung ist der betriebliche Arbeits- und Gesundheitsschutz. Ein Informationsplakat finden Sie hier.
   
18.03.2013 Artikel erschienen in der Zeit am 07.03.2013
OPEL - Fest der Angst -
   
07.03.2013 An der Fachhochschule für Ökonomie und Management, in Essen fand am 06.03.2013 die Q+MEO-Abschlusstagung:
"Rahmenbedingungen und Best Practices betrieblicher Weiterbildung" statt.
Den Beitrag von Dr. Manfred Wannöffel zum Thema "Qualifizierungstarifverträge: Programmatik und Praxis" finden Sie hier
   
04.03.2013 Kooperatives Forschungsprojekt im März veröffentlicht:
"Modernisierung der Universitäten. Umsetzungsstand und Wirkungen neuer Steuerungsinstrumente
Bogumil, Jörg/Burgi, Martin/Heinze, Rolf G./Gerber, Sascha/Gräf, Ilse-Dore/Jochheim, Linda/Schickentanz, Maren/Wannöffel, Manfred:
– edition sigma 2013, ISBN 978-3-8360-7291-5
Detaillierte Infos unter diesem Link:
   
21.02.2013 Bewerbungsaufruf - Masterprogramm für GewerkschafterInnen
Die Global Labour University (GLU) lädt GewerkschafterInnen und AktivistInnen im Feld der Arbeitsbeziehungen ein, sich auf das Masterprogramm „Labour Policies and Globalisation“ zu bewerben. Es handelt sich um ein einjähriges englischsprachiges Masterprogramm.
Der neue Kurs wird im Oktober 2013 an der Uni Kassel starten. Bewerbungen sollten bis zum 30. März in elektronischer Form an glu.germany@uni-kassel.de geschickt werden.
mehr
   
20.02.2013 Samstag, 23.02.2013 - 11:05 Uhr
Hallo Ü-Wagen spezial

Lohnt sich der Kampf um Opel? Bochum sucht nach Arbeitsplätzen
Es diskutieren folgende Gäste:
- Paul Aschenbrenner (Stadtdirektor der Stadt Bochum)
- Rainer Einenkel (Bertriebsratsvorsitzender Opel Bochum)
- Dr. Manfred Wannöffel (Geschäftsführender Leiter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM)
Ort: Husemannplatz - 44787 Bochum Innenstadt
   
19.02.2013 Feriensprechstunde von Dr. Manfred Wannöffel
26.03.2013 - 12 - 13 h, GB 04/45
   
18.02.2013 Die Hans‐Böckler‐Stiftung plant in Kooperation mit der Universität Kassel und der Universität Trier eine Sommerschule zum Thema "Strukturwandel der Arbeitsbeziehungen und der Interessenorganisation".
Die Veranstaltung die vom 29.07.‐02.08.2013 in der IG Metall Bildungsstätte Berlin Pichelsee stattfindet, richtet sich an Nachwuchswissenschaftler, die im Rahmen der Sommerschule ihre Projekte vorstellen wollen.
Bewerbungsschluss: 01.04.2013 - call for papers
   
29.01.2013 Am 16.01.2013 fand im Rahmen des Projekts „Exzellentes Lehren und Lernen in den Ingenieurwissenschaften“ der RUB-interne Workshop  "Offene Hochschule in den Ingenieurwissenschaften: Aktuelle Entwicklungen und gemeinsame Handlungsperspektiven" statt. Im Blickpunkt stand die Gruppe der beruflich qualifizierten Studierenden und Studieninteressierten mehr