080 245 S Arbeit, Entgelt, Leistung (Arb, Teil II)
2st., Do 16.00-18.00, GBCF 05/606
Niewerth

 

Voraussetzungen:
Grundkenntnisse der Tarifpolitik, Aktive Mitarbeit und regelmäßige Teilnahme
Anmeldung über CampusOffice ab 01.03.2017


Kommentar:
Das Seminar befasst sich mit der Debatte um das Verhätlnis von Arbeit, Entgelt und Leistung. Im
ersten Teil des Seminares werden Grundlagen für die Gestaltung von Leistung und Entgelt im Betrieb
diskutiert. Der zweite Teil erlaubt einen Blick in zwei Tarifverträge: die betriebliche Entgeltfindung
gemäß des Entgeltrahmenabkommen der Metall- und Elektroindustrie sowie die Eingruppierungsprinzipien
im Öffentlichen Dienst nach dem TV-L. Anschließend wird die Rolle von Betriebsräten
und Personalräten in diesem Kontext diskutiert.


Schwerpunkte:
- Das Verhältnis von Lohn und Leistung: Wie werden Lohn- und Leistungsbedingungen gestaltet?
Grundlagen betrieblicher Entgeltregelungen: Arbeitsbewertung und Entgeltdifferenzierung; Aufbau
und Zusammensetzung von Entgelt, Entgeltgrundsätze (Leistungsentgelt, Zeitentgelt), Entgeltmethoden
(Akkord, Prämie, Kennzahlen, Zielvereinbarungen) im Betrieb.
- Die Eingruppierung nach ERA-TV der Metall- und Elektroindustrie: Grundentgeltfindung durch
Arbeitsbewertung, Einstufung und Eingruppierung; ERA-Leistungsentgelt.
- Die Eingruppierung im Öffentlichen Dienst: Entgelt und Eingruppierung nach TV-L und TVöD.
- Betriebliche Entgeltgestaltung und die Mitbestimmung des Betriebsrates nach § 87.1.10/§ 87.1.11
BetrVG; die Rolle von Betriebsräten bei der Entgeltfindung.
Im Rahmen des Seminars ist ein Impulsreferat eines Betriebsrates/Betriebsrätin als Gastreferent
zur Arbeit von Betriebsräten geplant.

Voraussetzungen für Studiennachweise / Modulprüfungen:
Studiennachweis: Referat + Thesenpapier. Modulprüfung: Referat, Thesenpapier und Hausarbeit

Literatur:
Meine, Ohl, Rohnert (Hrsg.) (2014): Handbuch Arbeit-Entgelt-Leistung. 6. Auflage. Bund-Verlag.