English

Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM

aktuelles

19.06.2017 Journal "Learning Factories’ Trainings as an Enabler of Proactive Workers’ Participation Regarding Industrie 4.0"
Verfasser: Melissa Reuter, Henning Oberc, Manfred Wannöffel, Dieter Kreimeier, Jürgen Klippert , Peter Pawlicki, Bernd Kuhlenkötter
Current discussions concerning the implementation of Industrie 4.0 technologies comprehend also the effects on workplaces and labor conditions in Industrie 4.0 companies. A holistic approach towards these two topics is necessary to accompany the transition process from current production systems towards cyber-physical productions systems (CPPS). Thus the technology-organization-personnel (T-O-P) approach can be used to develop new learning factory modules, in order to focus on the facilitation of workers’ representatives. General aim is to support technological and organizational changes proactively and create decent work conditions. This paper discusses a new didactical concept to impart knowledge regarding the effects on workplaces and labour conditions for employees using a learning factory setting.
Hrsg.: Procedia Manufacturing - ISSN: 2351-9789
Artikel als pdf
   
22.05..2017 Arbeit und Innovation – Imagefilm der Ausbildungsgänge in der Lernfabrik des LPS
Nachdem die ersten Schulungen in unserem gemeinsamen Projekt "Arbeit und Innovation: Kompetenzen stärken, Zukunft gestalten" erfolgreich verlaufen sind, hat das Projektteam einen gelungenen Imagefilm gedreht. Da der Film in realen Schulungssituationen gedreht wurde, erhält man einen Überblick über die vermittelten Inhalte über Interviews der Teilnehmer und der Projektleitung.
Link zum Imagefilm: https://youtu.be/BhDVXNSJF7s
   
02.05.2017 Artikel "Berufliches Lernen im Studium: die Lernfabrik"
Autoren: Dr. Bernd Kaßebaum (ehem. Mitarbeiter im Ressort Bildungs- und Qualifizierungspolitik beim Vorstand der IG Metall) und Prof. Manfred Wannöffel
Zeitschrift "berufsbildung" Eusl-Verlagsgesellschaft, Detmold
Zeitschrift für Theorie - Praxis - Dialog
   
27.04.2017 Am Mittwoch, 3. Mai 2017, hält der Altrektor und ehemaliges Kuratoriumsmitglied der Gem. Arbeitsstelle RUB/IGM -
Prof. Dr. Dietmar Petzina, einen Vortrag zum Thema „Der 1. Mai – Kampftag oder Feiertag? Rituale und Inszenierungen im 20. Jahrhundert“. Der Vortrag beginnt um 12 Uhr im Gebäude GB, Raum 04/86, und gehört zur Ringvorlesung „Jahrestage 2017 – ein kulturwissenschaftlicher Festkalender“ des Instituts für Deutschlandforschung. Vortrag als pdf
   
26.04.2017 Industrie 4.0 - Mitdenken in der intelligenten Fabrik
Artikel erschienen am 21.04.2017 bei der Deutschen Welle
   
26.04.2017 7th Conference on Learning Factories an der TU Darmstadt,
am 4. und 5. April 2017 -
Vortrag von Prof. Dr. Manfred Wannöffel, Melissa Reuter
Learning factories` trainings as an enabler of
proactive workers` participation regarding “Industrie 4.0”
   
29.03.2017 Digitale Fabrik, Mensch und Technik, Aus- und Weiterbildung
Industrie 4.0: Mitarbeiterqualifizierung in KMU

J. Abel, P. S. Wagner, Artikel geschrieben im Rahmen des Projektes Adaption, erschienen im Springer-VDI-Verlag, Düsseldorf - wt Werkstattstechnik online Jahrgang 107 (2017) Artikel als pdf
   
23.03.2017 4. Bochumer Disput: Allianzen zwischen alten und neuen sozialen Bewegungen – ein Mittel gegen Entsoli-darisierung und Populismus? 07. April, 17:30-19:00 h im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets Veranstalter - das Institut für soziale Bewegungen (ISB), Hans-Böckler-Stiftung und die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM mehr
   
06.03.2017
NRW-Fortschrittskongress präsentiert Ergebnisse des Dialogprozesses für ein NRW 2030 - Memorandum "NRW gestalten"
Vorgestellt wird hier auch die Lernfabrik der Ruhr-Universität Bochum in der die vielfältigen Industrie 4. 0. - Projektergebnisse in die Praxis transferiert werden.
Auf der Seite des Ministeriums Arbeit.Integration.Soziales finden sich Beiträge zu den Fachforen als auch ein Film mit Beispielen und Statements der sechs Expertinnen und Experten aus NRW Wie wollen wir zukünftig leben?
   
28.02.2017 Öffentliche Vortragsreihe „Wissenschaftsgeschichte des Ruhrgebiets“ im WS 2016/17
Prof. Dr. Manfred Wannöffel referierte am 25. Januar 2017 über das Thema „Wissenschaft für die Arbeitswelt: Die Kooperation zwischen der Ruhr-Universität Bochum und der IG Metall im Strukturwandel“. Präsentation als pdf.
   
23.02.2017 Stipendienangebot des Europäischen Forums Alpbach
16.-22.08.2017 - Thema „Konflikt & Kooperation“.
Das Europäische Forum Alpbach lädt junge Menschen aus aller Welt ein, sich bis zum 31.03.2017 für ein Stipendium im Wert von bis zu 1.300 Euro zu bewerben Link zum Stipendienportal: www.alpbach.org/scholarships
   
20.02.2017 Die Feriensprechstunde von Herrn Prof. Wannöffel findet statt:
am 07.03.2017 und am 04.04.2017 - jeweils 12 h - 13 h
   
12.01.2017 Gewerkschaften und Studierende laden gemeinsam zu einem Workshop ein:
Wann ist ein Studium ein Gutes Studium?

Bist du zufrieden mit deinem Studium? Lernst du die richtigen Inhalte? Wie lernst du? Erlebst du vor allem frontale Vorlesungen oder arbeitet ihr in Gruppen und Projekten? Bist du gut auf Prüfungen vorbereitet? Stimmt das Verhältnis zwischen Theorie und Praxis? Und hast du auch einmal Zeit, um querzudenken, neugierig zu sein oder dich für etwas besonders zu engagieren?
Der Workshop findet am 06.03.2016 in der Zeit von 14.oo - 18.00 h an der Ruhr-Universität Bochum im Raum UFO 01/07 statt.
Das Programm finden Sie hier.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit:AStA RUB, LAT NRW, Gemeinsame Arbeitsstelle RUB / IGM, DGB NRW, DGB Jugend NRW, IG Metall NRW, Ver.di NRW, IG BCE Nordrhein, GEW NRW
Ab 18.oo h - besteht die Möglichkeit zur Besichtigung der Lernfabrik an der Ruhr-Universität Bochum.
Eine formlose Anmeldung unter: nrw-wissenschaft@dgb.de ist erwünscht.
Mehr Infos auch im Hochschulblog unter: http://hochschulblog-nrw-dgb.de/node/1413
   
19.12.2016 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 03/2016
   
15.12.2016 Am 9. Dezember 2016 fand beim FGW Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (e.V.)
die Vorstellung aller neu angelaufenen Projekte im Themenbereich Digitalisierung von Arbeit – Industrie 4.0 statt
Prof. Dr. Manfred Wannöffel präsentierte das Forschungsprojekt "Industrie 4.0: Mitbestimmen - mitgestalten". Projektvorstellung als pdf
   
12.12.2016 Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen Wissenschaft und Arbeitswelt
Auf dem Jahrestreffen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kooperationsstellen Wissenschaft und Arbeitswelt am 8. und 9. Dezember 2016 an der Universität Leipzig referierte Prof. Dr. Manfred Wannöffel über das Thema "Transdisziplinäre Forschung - Konzepte, Methoden, Ergebnisse". Vortrag als pdf
   
12.12.2016 APPSIST - Nationaler IT-Gipfel in Saabrücken und Abschlusskonferenz in Bochum
Nachdem die Ergebnisse des  transdiziplären Forschungsprojektes APPSIST auf dem nationalen IT-Gipfel am 16. und 17. November 2016 der Bundesklanzlerin Frau Dr. Merkel und dem 1. Vorsitzenden der IG Metall Jörg Hofmann vorgestellt wurden, siehe Artikel des SWR zur Vorstellung des APPsist-Projekts LPS-Aktuelles, fand am 30. November die Abschlusskonferenz an der Ruhr-Universität Bochum statt. Prof. Dr. Wannöffel stellte dabei die Ergebnisse der beteilgungsorientierten Projektdurchführung vor. Beschäftigte, Betriebsräte und Vertreter der IG Metall waren von der Entwicklung der Fragestellung, der Methodenauswahl, der Ergebnisgenerierung bis zur ihrer Verwertung im Rahmen des IGM-Projektes "Arbeit und Innovation" beteiligt. APPSIST ist ein Best-Practice Beispiel wie die strukturelle Transferproblematik zwischen Wissenschaft und Praxis durch einen transdiziplinären Forschungsansatz bearbeitet wurde. Vortrag als pdf
   
05.12.2016 Die Sprechstunde von Prof. Dr. Manfred Wannöffel fällt am Dienstag 06.12.2016 aus.
   
21.11.2016 "Industrie 4.0 braucht Beteiligung der Beschäftigten"
Inwieweit sollen und können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an der Gestaltung digitalisierter Produktionsprozesse beteiligt sein? Mit dieser Frage beschäftigten sich Fachleute aus Wissenschaft und Arbeitswelt auf der Tagung am 8.11.2016 - Veranstalter war die Kooperationsstelle Wissenschaft-Arbeitswelt, Sozialforschungsstelle TU Dortmund - die Dokumentation finden Sie hier.
   
21.11.2016 APPsist beim Nationalen IT-Gipfel in Saarbrücken
Das vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Kooperationsprojekt APPsist, in das die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM zusammen mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS) eingebunden ist, wurde beim Nationalen IT-Gipfel am 16./17. November 2016 unter Beteiligung der Bundeskanzlerin einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.
Artikel des SWR zur Vorstellung des APPsist-Projekts
LPS-Aktuelles
   
21.11.2016 Start der 2. Bewerbungsphase "Arbeit und Innovation"
Die Bewerbungsphase für die 2. Welle der Qualifizierungsreihe „Arbeit und Innovation: Kompetenzen stärken +> Zukunft gestalten“ ist gestartet. Über 40 Unternehmen sind mittlerweile Teil des Projektverbunds und arbeiten rund um Themen der Kompetenzentwicklung in der Arbeitswelt 4.0 an praxisorientierten Umsetzungsprojekten. Für Anfang 2017 steht das thematische Handlungsfeld Arbeitszeit und Arbeitszeitgestaltung im Fokus. Zusammen mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme der RUB (LPS) bietet die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM im Rahmen des Projekts praktische Übungen zum Thema Digitalisierung in der Lernfabrik an. Mehr Infos
Die Bewerbungsfrist endet zum 15. Januar 2017.
Ansprechpartner für Rückfragen zur Bewerbung:
Jürgen Klippert Telefon: +49 (0) 69 6693-2392 Juergen.Klippert@igmetall.de
Peter Pawlicki +49 (0) 69 6693-2063 Peter.Pawlicki@igmetall.de
Ansprechpartnerin bei der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM:
Melissa Reuter Telefon +49 (0) 0234 -32 25239
   
07.11.2016 Die nächste Sprechstunde von Herrn Prof. Dr. Wannöffel findet am Dienstag, 29.11.2016 statt.
   
27.10.2016 Newsletter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM - 02/2016
   
20.10.2016 Industrie 4.0: Mitbestimmen – mitgestalten (IMit²)
Im Rahmen des Forschungsprojekts „Industrie 4.0: Mitbestimmen – mitgestalten“ wird untersucht, wie die Digitalisierung der industriellen Produktion die dortige Arbeitswelt verändert und wie sich dieser Prozess insbesondere aus Arbeitnehmersicht mitbestimmen und mitgestalten lässt.
In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS) und dem Institut für Informationsmanagement Bremen (ifib) wird dazu eine explorative quantitative Befragung in Unternehmen des produzierenden Gewerbes in Nordrhein-Westfalen durchgeführt. mehr.
   
17.10.2016 Forschungsplattform »Wissenschaftsgeschichte des Ruhrgebiets«
Wintersemester 2016/17 (jeweils mittwochs, 18–20 Uhr, an wechselnden Orten)
Übersicht bzw. Verlaufsplan der im Wintersemester 2016/17 stattfindenden Vortragsreihe siehe Flyer
   
06.10.2016 Die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM schließt einen Kooperationsvertrag mit Arbeit und Leben DGB/VHS NW.
Die Weiterbildungseinrichtung Arbeit und Leben des Deutschen Gewerkschaftsbundes und der Volkshochschulen in NRW setzt  sich für die Gestaltung von sozialer und politischer Bildung ein und vermittelt gesellschafts- und fachspezifische Kompetenzen zur Förderung der Arbeit betrieblicher Interessenvertretungen.
Ziel der Kooperation ist eine praxisnahe Berufsvorbereitung von Masterstudierenden der Ruhr-Universität Bochum mit einem Fokus auf den Themen Erwachsenenbildung und betriebliche Mitbestimmung. Pilotprojekt ist das Forschungsmodul Arbeit, Partizipation und Qualifizierung der Fakultät für Sozialwissenschaft. Das Forschungsmodul wird von der Hans-Böckler-Stiftung finanziell unterstützt. Es beginnt im kommenden Wintersemester (2016/2017) und ist für ein Jahr angesetzt.
   
12.09.2016 Seminarwoche Europäische Forum Alpbach. Das Seminar von Prof. Dr. Manfred Wannöffel fand in der Zeit vom 18.08. - 23.08.2016 statt.
Ein Interview mit Prof. Dr. Wannöffel ist hierzu ist in der Wiener Zeitung „Alpbach Extra“ als Beilage der „Wiener Zeitung“ am 01. Sept. 2016 erschienen.
   
29.09.2016 Industrie 4.0 in der Praxis - Die Digitalisierung gestalten - erschienen IG Metall - Vorstand - Ressor Zukunft der Arbeit
Prod.Nr. 35909-64624.
Die Veröffentlichung enthält Beiträge über das Projekt APPSIST - Lernen im Arbeitsprozess sowie das Projekt ARBEIT + INNOVATION - Kompetenzen stärken + Zukunft gestalten, die gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme LPS und der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM durchgeführt werden.
   
28.09.2016 THE LEARNING FACTORY - An Annual Edition from the Network of Innovative Learning Factories erschienen im September 2016
Artikel "Learning factory concept to impart knowledge about engineering methods as well as social science methods"
von Christopher Prinz, Henning Oberc, Dieter Kreimeier, Bernd Kuhlenkötter, Melissa Reuter, Manfred Wannöffel
Hrsg.: Network of Innovative Learning Factories (NIL) project coordination: ESB Business School, Reutlingen University Ausgabe als pdf
   
15.08.2016 Die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM sucht in Kooperation mit der Fakultät für Maschinenbau für die Unterstützung im Bereich Forschendes Lehren im Bereich der Lernfabrik  eine wissenschaftliche Hilfskraft (B.A.) (19 Stunden / Woche)
zum 15. September 2016 (zunächst befristet auf ein Jahr)
Anforderungsprofil:
- Abgeschlossene B.A. im Fächern Maschinenbau oder Sozialwissenschaft
- Kenntnisse der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit und der Qualifizierung von Betriebsräten
   
25.07.2016 Feriensprechstunde von Prof. Dr. Manfred Wannöffel
02. August / 09. August / 06. September
jeweils von 12 - 13 h
   
19.07.2016 Dialogveranstaltung am 22.09.2016 -
Qualifizierungskonzepte für Betriebsräte innovativ gestalten!
Die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM hat in den letzten Jahren in mehreren Forschungs- und Gestaltungsprojekten an Zukunftsfragen der Qualifizierung von Betriebsräten gearbeitet. Gemeinsam mit unterschiedlichen Partnern aus Wissenschaft, Sozialpartner und betrieblicher Praxis wurden dabei innovative Qualifizierungsformate erforscht und gestaltet. In einer Dialogveranstaltung sollen aktuelle Ergebnisse dieser Arbeit vorgestellt und diskutiert werden. Ankündigung
   
19.07.2016 Jahresbericht 2015 der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM
   
19.07.2016 Im Rahmen einer Industrie 4.0.-Konferenz referierten Dieter Kreimeier und Manfred Wannöffel am 14. Juli 2016 in Berlin über den Stand des APPSIST-Kooperationsprojektes, das vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert wird.
Präsentation als pdf
   

 

Archiv

newsletter

JAHRESBERICHTE

Filmdokumentation

Anschrift

Ruhr-Universität Bochum
Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM
Konrad-Zuse-Str. 16 (Anreise)
3. Etage - Raum 3.32 - 3.36
44801 Bochum
Tel.: 0234 - 32 - 26899
Fax: 0234 - 32 - 14404
rub-igm@rub.de

Ansprechpartner

Geschäftsführender Leiter der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM
Prof. Dr. Manfred Wannöffel
0234/32-26899/22929

Herr Prof. Dr. Wannöffel bietet regelmäßig Sprechstunden an. Sie finden an jedem Dienstag von 12.00-13.00 Uhr
Konrad-Zuse-Str. 16
, 3. Etage -
Raum 3.32 - 3.36 statt.